Ehrenmedaille für Pedro Luis Cobiella


© AytoPC

Puerto verlieh ihm die Goldmedaille der Stadt als Anerkennung seiner unternehmerischen Leistungen

Im Plenarsaal des Rathauses von Puerto de la Cruz fand kürzlich die feierliche Verleihung der Ehrenmedaille der Stadt – Medalla de Oro – an den Arzt und Unternehmer Pedro Luis Cobiella statt.

Die Auszeichnung wurde dem erfolgreichen Geschäftsmann aus dem Orotavatal für seine unternehmerischen Leistungen verliehen, die über die Inselgrenzen hinausgehen. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft kamen, um Pedro Luis Cobiella an diesem Tag für seine Verdienste zu ehren. Neben Puertos Bürgermeister Marcos Brito wohnten der feierlichen Medaillenverleihung Teneriffas Bischof Bernardo Álvarez, die regionale Bildungsministerin Milagros Luis Brito, Cabildo-Vizepräsident José Manuel Bermúdez, der Bürgermeister seiner Geburtsstadt La Orotava, Isaac Valencia, der Präsident des Insel-Unternehmerverbands, José Carlos Francisco, der Herausgeber der Zeitung El Día, die ehemalige Rektorin der Universität La Laguna und zahlreiche weitere Persönlichkeiten bei.

Der Universitätsprofessor für Gynäkologie und Geburtshilfe der Uni La Laguna, José Carlos Alberto Bethencourt, würdigte die berufliche und unternehmerische Laufbahn von Cobiella zusammengefasst mit den Worten: „Er ist der klügste Kopf, den ich kenne“, und nannte seine drei Leidenschaften: „Das Gesundheitswesen, der Tourismus und Puerto de la Cruz“.

Puertos Bürgermeister Marcos Brito hob in seiner Ansprache die Verdienste Cobiellas um den Norden Teneriffas hervor und dehnte die Hommage auf die gesamte Familie Cobiella aus. Der Ausgezeichnete selbst war sehr bewegt und bedankte sich bei allen Anwesenden „für diesen besonderen Tag in meinem Leben“.

Ein bewegtes Leben voller Erfolge

Pedro Luis Cobiella Suárez (*1936 in La Orotava) ist Chirurg und Gynäkologe. Er war zwischen 1996 und 2005 Präsident des Hotelverbands von Teneriffa (Ashotel). Heute ist er Präsident der Krankenhauskette Hospiten, deren Erfolgsgeschichte seinem Vater und ihm zu verdanken ist.

Außerdem ist Cobiella Vorsitzender der Föderation der Privatkliniken der Provinz Teneriffa sowie des Instituts zur Entwicklung und Integration des Gesundheitswesens, das sich für die Würdigung der Rolle der privaten Gesundheitsversorgung im öffentlichen Gesundheitssystems einsetzt.

Parallel zur Entwicklung der Krankenhauskette war Pedro Luis Cobiella auch am Fortschritt der Tourismusindustrie beteiligt. Als Experte auf diesem Gebiet und langjähriger Vorsitzender des Hotelverbands setzte er das erste Fünfsternehotel im Landkreis Isla Baja um, das „Buenavista Golf & Spa“.

Hospiten

1969 eröffnete Dr. Celestino Cobiella Zaera, Vater des heutigen Hospiten-Präsidenten, in Puerto de la Cruz das erste Krankenhaus der Hospiten-Kette.

Heute verfügt das Hospiten Bellevue über 183 Betten und moderne Diagnostik- und Behandlungsmethoden. Die Erfolgsgeschichte der Familie Cobiella mit ihren Privatkliniken hat sich in den letzten vierzig Jahren so gestaltet, dass Hospiten heute zwölf Kliniken unterhält, die meisten davon auf den Kanarischen Inseln, aber auch in Mexiko und der Dominikanischen Republik.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.