Ehemaliges Hotel Chiripa wird zum 7 Pines Resort Tenerife


Nach der Komplettrenovierung wird das Resort der Fünf-Sterne-Kategorie insgesamt 388 Betten, verteilt auf Hotelzimmer, Suiten und Apartments, bieten. Die Anlage wird außerdem über einen Spa-Bereich, Pool, Rooftop-Bar, Fitness-Areal und Restaurants verfügen. Foto: 7PINES-TENERIFFA.COM

Die Genehmigung für den Umbau wurde erteilt

Teneriffa – „Das neue Lifestyle-Hotel auf Teneriffa“, so beginnt auf der Website der „12.18. Investment Management GmbH“ die Präsentation des neuen Hotelprojekts in Puerto de la Cruz, das nach Jahren des Stillstands und Wartens nun endlich vorankommt. Bereits 2014 hatte die deutsche Lindner Unternehmensgruppe das ehemalige Hotel Chiripa in Puerto de la Cruz erworben, um es in ein modernes Fünfsternehotel umzuwandeln.

Bei einer Pressekonferenz im Mai 2015 in Puerto de la Cruz, bei der die geschäftsführenden Gesellschafter des Unternehmens – damals noch Lindner Investment Management GmbH (LIM), 2016 in 12.18. Investment Management GmbH umbenannt – Jörg Lindner und Kai Richter, das Projekt für die komplette Renovierung des Hotels La Chiripa vorstellten, wurde von einer Fertigstellung im Jahr 2016 ausgegangen. Bürokratische Hürden verzögerten allerdings diesen Zeitplan.

Nun hat Teneriffas Cabildo-Präsident Carlos Alonso, der auch Vorsitzender des Konsortiums zur Renovierung und Modernisierung des Urlaubsziels Puerto de la Cruz ist, das letzte noch notwendige Dokument unterzeichnet und damit die Genehmigung für die Bauarbeiten erteilt. In einer Pressemitteilung des Konsortiums wird in diesem Zusammenhang erwähnt, dass der Leiter des Amtsbereichs Stadtplanung der Gemeinde Puerto de la Cruz, Juan Carlos Marrero, die Nachricht über die erfolgte Genehmigung der Bauarbeiten zustimmend aufgenommen und sie als das Ergebnis einer koordinierten Arbeit bezeichnet hat. Cabildo-Präsident Carlos Alonso bezeichnete das Projekt des ehemaligen Hotels Chiripa als „Flaggschiff“ des Modernisierungs- und Renovierungsprozesses von Puerto de la Cruz. Dabei bleibt allerdings die Frage offen, warum zwei Jahre ins Land gehen mussten, bis die Lizenz erteilt wurde.

Hotel, Apartments und Villa

Ende September wird der symbolische erste Spatenstich für das neue Luxushotel in Puerto de la Cruz im Beisein der Geschäftsführung von 12.18. Investment Management, den Architekten und Vertretern der Inselverwaltung Teneriffa erfolgen.

Die 12.18. Investment Management GmbH hat für ihr Hotelprojekt auf Teneriffa ein Investitionsvolumen von 35 Millionen Euro vorgesehen. Das vierzig Jahre alte ehemalige Viersternehotel Chiripa im Taoro soll nun planmäßig bis 2018 in ein zeitgemäßes Fünfsternehotel mit 116 Zimmern und Suiten sowie 45 Apartments umgewandelt werden. In das Projekt eingeschlossen ist auch die ehemalige „Villa Chiripa“, in der 12 Suiten umgebaut werden. Insgesamt wird das Resort über 388 Betten verfügen.

Parallel zu dem Projekt auf Teneriffa hat 12.18. Investment Management ein weiteres Projekt auf einer anderen spanischen Insel in Angriff genommen. Auf Ibiza hat das Unternehmen ebenfalls ein veraltetes Hotelgebäude aus den 70er-Jahren erworben und baut es derzeit zu einem modernen Fünfsternehotel um. Das Luxusresort „7 Pines Ibiza“ soll im Frühjahr fertiggestellt werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: