Ecomuseo nach Modernisierung wieder eröffnet

Das Ökomuseum erlaubt einen Blick in die ländliche Vergangenheit der Insel. Die Ausstellung ist in restaurierten Häusern aus den Anfängen des 18. Jahrhunderts untergebracht. Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchte die Anlage, die neuerdings mit erweiterter Realität erlebbar ist. Fotos: Cabildo de Tenerife

Das Ökomuseum erlaubt einen Blick in die ländliche Vergangenheit der Insel. Die Ausstellung ist in restaurierten Häusern aus den Anfängen des 18. Jahrhunderts untergebracht. Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchte die Anlage, die neuerdings mit erweiterter Realität erlebbar ist. Fotos: Cabildo de Tenerife

Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchte das Freilichtmuseum in El Tanque und stellte die Neuerungen vor

Teneriffa – Das Ecomuseo de El Tanque, ein Freilichtmuseum, das Besuchern das ländliche Leben vergangener Zeiten nahebringt, ist mit modernster Technik ausgestattet worden. Anfang Juli besuchte Cabildo-Präsident Pedro Martín die Museumsanlage, in deren Mittelpunkt das bäuerliche Leben von einst steht und stellte die technischen Neuerungen vor. „Das Ecomuseo de El Tanque erzählt die Geschichte unserer Vergangenheit, unserer Bräuche und unserer Wirtschaft sowie unserer familiären Beziehungen“, erklärte er bei dem Besuch.
Erweiterte Realität
Das Museum wurde in den vergangenen Wochen mit neuen technischen Mitteln ausgestattet, um auf die bisherigen Touchscreen-Displays in der Ausstellung zu verzichten. So könne der Gesundheitschutz der Besucher gewährleistet werden, erklärte Martín. Über eine App für Smartphones und Tablets, die kostenlos im App Store und Play Store als iOS- oder Android-Version heruntergeladen werden kann, erscheinen alle Informationen zu den Ausstellungen auf dem Handy oder Tablet. Außerdem bietet das Ecomuseum neuerdings das interaktive Erlebnis der erweiterten Realität (auf Englisch Augmented Reality, AR), durch das die visuelle Darstellung einzelner Ausstellungsobjekte verbessert wird. Der Besucher kann mit diesem Instrument Gegenstände dreidimensional betrachten. Diese schweben in der Darstellung im Raum und können beliebig vergrößert werden sowie Informationen dazu können in mehreren Sprachen abgerufen werden.

Das Ökomuseum erlaubt einen Blick in die ländliche Vergangenheit der Insel. Die Ausstellung ist in restaurierten Häusern aus den Anfängen des 18. Jahrhunderts untergebracht. Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchte die Anlage, die neuerdings mit erweiterter Realität erlebbar ist. Fotos: Cabildo de Tenerife
Das Ökomuseum erlaubt einen Blick in die ländliche Vergangenheit der Insel. Die Ausstellung ist in restaurierten Häusern aus den Anfängen des 18. Jahrhunderts untergebracht. Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchte die Anlage, die neuerdings mit erweiterter Realität erlebbar ist. Fotos: Cabildo de Tenerife

Zur neuen technologischen Ausstattung des Museums gehören auch virtuelle Assistenten, die in der Person von Bewohnern des Dorfes Details der Geschichte jedes Hauses erläutern.
El Tanques Bürgermeister Román Martín ermuntert alle Bürger und Besucher, das Ecomuseo zu besuchen und die neuen Hilfsmittel der Ausstellungsräume zu testen sowie den neu angelegten Teich zu besuchen. Das Wasserbecken soll Anziehungspunkt für Vögel sein und das Museum auch für Vogelbeobachter interessant machen.
Das Cabildo hat in die neue Ausstattung des Museums rund 44 Millionen Euro investiert.
Das Museum wurde 2018 nach langer Bauzeit eröffnet. Es besteht aus mehreren aufwendig und liebevoll restaurierten Gebäuden aus den Anfängen des 18. Jahrhunderts, sowie einem weiten Außenbereich. Ein Weg mit Schildern führt den Besucher unter anderem an einem Dreschplatz vorbei.
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10.30 bis 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Weitere Infos gibt es auf www.ecomuseodeltanque.es

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen