Dumm gelaufen


© EFE

Der berühmt-berüchtigte Ballett-Choreograph Rafael Amargo, der bei der Karnevalsgala 2007 von Santa Cruz Regie führte und das schönste Fest des Jahres sozusagen in den Sand setzte, bekommt nun auch noch Ärger mit dem Finanzamt.

Offenbar hatte er Honorare für die Mitglieder des Chors bei der Steuer abgesetzt, die überhaupt nicht gezahlt wurden. Eine junge Frau aus Santa Cruz hat jetzt vom Finanzamt die Mitteilung erhalten, dass sie 607 Euro zu versteuern habe. Wie Idaira Afonso einer hiesigen Tageszeitung berichtete, hatte sie am Casting teilgenommen sowie an einigen Proben. Dann hatte Amargo den insgesamt fünfzehn Chordamen fünfzig Euro für den Auftritt angeboten. Nach allgemeinem Protest erhöhte er den Betrag dann auf neunzig Euro. Idaira selbst hatte später auf die Teilnahme verzichtet, weil ihr die ganze Sache zu unorganisiert und unprofessionell erschien. Jetzt muss sie dem Finanzamt nachweisen, dass sie nicht die Empfängerin der 607 Euro ist.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.