„Discover Granadilla“


© Ayto

Tourismusamt plant geführte Touren – auch auf Deutsch

Die Gemeindeverwaltung von Granadilla de Abona wird ein Projekt durchführen, um Einwohnern und Besuchern die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde näherzubringen.

Initiiert wurde das Projekt, das auf den Namen „Discover Granadilla de Abona“ getauft wurde, von Tourismusstadträtin Nuria Delgado, die erläuterte, dass es sich um ein bislang im Süden Teneriffas einzigartiges Projekt handele.

Geplant ist ein Angebot von insgesamt zehn Touren, die von kundigen Führern in spanischer, englischer und deutscher Sprache durchgeführt werden. Zunächst werden drei Routen – quasi als Einstieg und Test – angeboten, um herauszufinden, ob die Idee Anklang findet. Eine Tour führt an der Küste zwischen El Médano und Los Abrigos entlang, eine andere durch den alten Stadtkern, und die dritte wird am Abend durchgeführt und geht zur Sternenbeobachtung in den Ort Las Vegas.

Um den Transport der Teilnehmer zu den Ausgangspunkten der Routen zu organisieren, wurde mit dem Taxiverband der Gemeinde verhandelt. In den nächsten Wochen sollen weitere Gespräche mit Unternehmern stattfinden, um das Projekt so bald wie möglich umsetzen zu können.

Granadilla de Abona hat so manche Sehenswürdigkeit zu bieten. Beispielsweise das Küstengebiet von El Médano und Montaña Roja oder die wunderschöne „Mondlandschaft“ der Tuffsteinkegel in den Bergen, die Höhle des ersten und bislang einzigen Heiligen der Kanarischen Inseln, Hermano Pedro de San José Betancur, oder das Institut für Erneuerbare Energien ITER und die bioklimatische Häusersiedlung.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.