Diebstahlserie in Hotel aufgeklärt


© WB

Security-Chef war der Einbrecher

Den Gipfel der Unverschämtheit hat ein Angestellter eines Hotels in Playa de las Américas geliefert, der jetzt verhaftet werden konnte. Der 33-jährige Mann war als Security-Chef angestellt und soll nach Angaben der Polizei für zahlreiche Diebstähle in Hotelzimmern dieser Anlage verantwortlich sein.

Etwa ein Jahr lang hatte die Einheit zur Aufklärung von Diebstählen der Polizeidienststelle im Süden Teneriffas den Fall von wiederholten Diebstählen in diesem Hotel untersucht, ohne den Täter fassen zu können. Nachdem festgestellt wurde, dass alle zur Anzeige gebrachten Entwendungen eines gemeinsam hatten, nämlich dass die Bestohlenen versicherten, Türen und Fenster ihres Hotelzimmers gut verschlossen zu haben, erhärtete sich der Verdacht, dass es sich bei dem Täter um einen Hotelangestellten handelte. Tatsächlich waren nach den Diebstählen weder Türen noch Fenster aufgebrochen.

Schließlich konnte die Polizei den Security-Chef der Hotelanlage verhaften. In seinem Besitz befanden sich zwei gestohlene Laptops, vier Mobiltelefone und Parfüms bekannter Marken; allerdings handelte es sich bei den meisten der 24 Diebstähle, die ihm zur Last gelegt werden, um Bargeld.

Der Angeklagte soll zugegeben haben, die Türen mit einem Dietrich geöffnet zu haben. Als Security-Chef hatte er außerdem Zugang zu Polizeiinformationen und hatte sogar in manchen Fällen mit den Beamten zusammengearbeitet, weshalb der Verdacht erst zuletzt auf ihn fiel. Später gab der Mann zu, bei den Diebstählen, die er im Laufe eines Jahres getätigt hatte, insgesamt etwa 13.000 Euro in den Hotelzimmern gestohlen zu haben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.