Die Bevölkerung der Kanaren altert


2011 stieg das Durchschnittsalter auf 39 Jahre

Die 70er-Jahre-Generation ist derzeit auf den Kanarischen Inseln in der Überzahl. Laut einem jüngsten Bericht des Statistikamtes wird der demografische Wandel auf dem Archipel immer deutlicher, und das Durchschnittsalter steigt von Jahr zu Jahr.

Gründe hierfür sind vermutlich, wie auch in Deutschland, eine steigende Lebenserwartung bei gleichzeitig sinkenden Geburtenzahlen.

2011 waren die zwischen 35- und 43-Jährigen die größte Altersgruppe unter den etwa 2,1 Millionen Einwohnern der Kanarischen Inseln. Das Durchschnittsalter lag bei 39,3 Jahren, was bedeutet, dass der Altersdurchschnitt der Bevölkerung in den letzten zehn Jahren um drei Jahre gestiegen ist.

Statistisch gesehen ist die Bevölkerung auf den kleinen Inseln La Gomera und El Hierro am ältesten und auf Fuerteventura am jüngsten. Dazwischen liegen La Palma (42,6 Jahre), Gran Canaria (39,2 Jahre), Teneriffa (39,8 Jahre) und Lanzarote (36,7 Jahre).

Der niedrigste Altersdurchschnitt wurde in der Gemeinde Puerto del Rosario auf Fuerteventura festgestellt, wo das Durchschnittsalter der Bürger bei 34 Jahren liegt. La Gomera und El Hierro wurden auch 2011 wieder als „älteste“ Inseln bestätigt – mit einem Altersdurchschnitt von 43 Jahren. La Palma belegt den dritten Platz. Breña Baja (La Palma) wies als einzige Gemeinde auf diesen drei Inseln einen Altersdurchschnitt von unter 40 Jahren auf. In Agulo und Vallehermoso auf La Gomera stieg der Schnitt auf 49,3 Jahre und in Garafía auf La Palma sogar auf 49,9. Auf Teneriffa sind die „ältesten“ Gemeinden Santiago del Teide (Altersdurchschnitt von 47,6 Jahren), Fasnia (45,5), Puerto de la Cruz (45,1) und Garachico (44,4). Auf Gran Canaria sind es Valleseco (44,3), Artenara (46,9) und Tejeda (48,4). Auf Fuerteventura und Lanzarote liegt der Altersdurchschnitt nur in zwei Gemeinden über 40 Jahren, was sie zu den „jüngsten“ Inseln macht.

Weniger Kinder und mehr Senioren

Vor zwanzig Jahren lag der Anteil der unter 14-Jährigen an der Gesamtbevölkerung auf den Inseln noch bei 22,3%. Heute sind es lediglich 14,6%. Die Zahl der Minderjährigen ist merklich zurückgegangen, die Zahl der über 65-Jährigen ist dagegen gestiegen, und zwar von 9,51% im Jahr 1991 auf 13,8% im Jahr 2011.

Anfang dieses Jahres meldete das Statistikamt der Kanarischen Inseln, dass 2010 auf den Kanaren 18.305 Kinder zur Welt kamen, was einem weiteren Rückgang der Geburtenrate entspricht. Im Jahr 2008 lag die Geburtenzahl noch bei über 20.000.

In der Provinz Teneriffa leben heute fast so viele Senioren wie Kinder unter 14 Jahren. Auf El Hierro ist die Zahl älterer Menschen (21,3%) fast doppelt so hoch wie die der Kinder (12,55%). Im Gegensatz dazu steht die Altersstruktur auf Fuerteventura, wo 16,9% der Bevölkerung jünger als 14 Jahre und nur 7,3% Senioren sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.