Deutscher Urlauber ertrunken


Tragischer Unfall im Süden Teneriffas

Am 27. Oktober ist im Süden Teneriffas ein 60-jähriger Deutscher ertrunken.

Das Unglück trug sich in Adeje am Strand von El Veril zu. Zusammen mit seiner Frau stand der Urlauber in einem felsigen Gebiet in unmittelbarer Küstenlinie, als er von einer unerwartet hohen Welle erfasst und ins Meer gezogen wurde. Die von seiner Frau alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den leblosen Körper des Mannes bergen.

Immer wieder warnen die hiesigen Behörden davor, sich bei Wellengang zu sehr in Küs­tennähe zu begeben. Vor allem unerfahrene Touristen werden immer wieder Opfer plötzlich auftauchender hoher Wellen, weil sie die unmittelbare Wucht gänzlich unterschätzen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.