Deutsche Segelschulschiffe zu Besuch


© WB

Die Roald Amundsen mit Schülern der High Seas High School und die Thor Heyerdahl mit Schülern des KUS-Projektes trafen sich in Santa Cruz

Am 13. November besuchte das Segelschulschiff Roald Amundsen wieder einmal den Hafen von Santa Cruz de Tenerife, wo es etwa eine Woche lang lag.

An Bord der bekannten Brigg sind in diesem Jahr neben der Stamm-Crew 30 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren und vier Lehrer der High Seas High School. Dieses Projekt, das seit 23 Jahren von dem deutschen Inselinternat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog veranstaltet wird, bietet Jugendlichen der 10. und 11. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, ein halbes Jahr ihrer Schullaufbahn auf einem traditionellen Segelschiff zu verbringen. Dabei segeln sie von Deutschland aus auf die Kanaren, überqueren den Atlantik, besuchen Costa Rica und Kuba und kehren im Mai nach Zwischenstopps auf Bermuda und den Azoren in die Heimat zurück. Herausforderungen meistern und Eigenverantwortung stehen dabei im Mittelpunkt. Teneriffa haben die Jugendlichen durch verschiedene Ausflüge – natürlich auch zum Pico del Teide – kennengelernt.

Auf der Insel wurde der Zweimast-Rahsegler für die ca. vierwöchige Atlantiküberquerung vorbereitet.

Am 16. November traf auch der Dreimasttoppsegelschoner Thor Heyerdahl in Santa Cruz ein. An Bord mehrere Dutzend Schülerinnen und Schüler des Klassenzimmer unter Segeln (KUS)-Projektes 2015. Auch für sie standen Ausflüge zum Teide und in den Güímar-Pyramidenpark auf dem Programm.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.