Der Wassergarten von Risco Bello


© Wochenblatt

Ein verstecktes Juwel inmitten von Puerto de la Cruz (Anzeige)

Im Taoropark, direkt neben dem ehemaligen Casino Taoro, liegt ein absoluter Geheimtipp von Puerto de la Cruz: der idyllische Wassergarten von Risco Bello mit einem wundervollen Blick auf Puerto de la Cruz und das Meer.

Vor mehr als 40 Jahren von der Familie Radigues angelegt, wird die private Anlage heute von Bernadette de Radigues und ihrer Schwester Chantal in zweiter Generation gehegt und gepflegt.

In den Gärten ihrer Villa liegt eine außergewöhnliche Cafeteria inmitten von Grün, Lotusblumen, Wasser und Bäumen. Hier fühlt man sich als Gast, zu Besuch in einer privaten Villa. Die angebotenen Torten, Säfte, Kaffees und andere Leckereien genießt man in dieser außergewöhnlichen Umgebung in absoluter Ruhe.

Anschließend sollte man sich einen Besuch des unteren Bereichs des Gartens nicht entgehen lassen, dessen fünf Terrassen eine Reihe von kleineren Seen und eine Vielzahl botanischer Seltenheiten beherbergen, die Bernadette und ihre Schwester aus aller Welt zusammengetragen haben.

Seltene Rankpflanzen, exotische Früchte, Lotusblumen und ausgefallene Sträucher und Stauden lassen nicht nur das Herz von Botanikern höher-schlagen. Das ganze Jahr hindurch gibt es eine herrliche Farbenpracht zu bestaunen und auch der ein oder andere Wasservogel fühlt sich hier zu einem Bad zwischen schwarzen Schwänen, Schildkröten und Fischen eingeladen.

Als Unkostenbeitrag wird für den Eintritt zu diesem herrlichen Wasserpark 4 Euro Eintritt verlangt, Kinder bis 12 Jahre zahlen nur 2 Euro.

Bernadette Radigues freut sich auf Ihren Besuch in ihrem Garten Risco Bello.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.