„Der kluge Mann, die kluge Frau baut vor“


Lichtblicke

So lautet ein Sprichwort. Es will uns dazu ermutigen, dass wir über den Augenblick, über den Tag hinausblicken, dass wir möglichst das Ganze im Blick haben, dass wir an die Zukunft denken, möglichst weit, bis zum Endpunkt, bis zum Ziel.

Für den gläubigen Menschen bedeutet dies, dass wir auch Gott in alle unsere Zukunftspläne mit einbeziehen und dass wir alle unsere Entscheidungen so treffen, dass sie in die Zukunft mit Gott passen.

Die Bibel nennt die Weisheit, die sich nicht von irdischem Glanz und Reichtum betören lässt. Weisheit bedeutet, dass ich mein Leben von Gott her sehe. Das bekennt König Salomon.

 Salomon war ein lebensfroher Mensch, der Freude hatte auch an Reichtum und Macht und Kunst und was das Leben sonst so zu bieten hat. Doch auch er wusste:  Größer als der prunkvollste Palast ist die Gesundheit und dafür würde er schon alles hergeben. Aber noch größer ist das Sonnenlicht, denn ohne Licht wäre alles tot auf der Welt. Und noch wertvoller ist das Licht der Weisheit, denn es führt hinein in die tiefste Dimension, bis zum Licht des Glaubens, das sogar die Finsternis des Todes überstrahlen kann.

 Diese Weisheit kann man nicht kaufen. Salomon erkannte schon: Diese Weisheit ist nicht irdischen Ursprungs; sie gründet in Gott. Und sie kann nur von Gott selbst erbeten werden. Ich betete, und es wurde mir Klugheit gegeben; ich flehte, und der Geist der Weisheit kam zu mir.

 Echte Weisheit ist weit mehr als Schlauheit, wie ich jetzt den größten Vorteil und Gewinn herausholen kann, wie ich am besten über die Runden komme. Echte Weisheit überblickt das Ganze vom Ziel her und fragt dann nach dem Weg, nach den nächsten Schritten.

  König Salomon hat einfach um Weisheit gebetet, und er hat sie geschenkt bekommen. 

Hören wir nochmals seine Worte:

„Ich betete und es wurde mir Klugheit gegeben,

ich flehte und der Geist der Weisheit kam zu mir.

Ich zog sie Zeptern und Thronen vor.

Keinen Edelstein stellte ich ihr gleich.

Zugleich mit der Weisheit kam alles Gute zu mir.“

Dies wünscht Ihnen

Pfr. Hansjörg Rasch

Kath. Touristen- und 

Residentenseelsorger

in Vertretung




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.