Der beste Inselwein


© Wochenblatt

Wettbewerb Agrocanarias 2011 entschieden

Der Rotwein Flor de Chasna Tinto Madera des Weinguts Cumbres de Abona auf Teneriffa wurde kürzlich beim Wettbewerb Agrocanarias 2011 zum besten kanarischen Wein erkoren.

Der jährliche Wettbewerb auf regionaler Ebene wird vom kanarischen Landwirtschafts- und Umweltamt über das Institut für die Qualitätssicherung landwirtschaftlicher Produkte organisiert.

Die im Hotel Botánico in Puerto de la Cruz getroffene Entscheidung der Fachleute, sprach insgesamt 18 Inselweinen Qualitätsmedaillen zu. 126 Weine hatten sich zum diesjährigen Wettbewerb angemeldet.

Den Preis für den besten ökologischen Wein erhielt Frontos aus dem Anbaugebiet Abona im Süden Teneriffas. Für das beste Erscheinungsbild wurde der Moscatel-Dessertwein Aurum der Kellerei Vega de Yuco von Lanzarote ausgezeichnet (Foto 2).

Teneriffas Weine erhielten die meisten Medaillen (10) und zwei Auszeichnungen in dieser Ausgabe von Agrocanarias. Lanzarote-Weine bekamen fünf Medaillen und eine Auszeichung, von Gran Canaria wurden zwei Weine prämiert und von La Palma einer. Auf Teneriffa wurden insbesondere die Weine aus dem Anbaugebiet Abona im Süden gelobt. Sie erhielten drei Medaillen und zwei Sonderauszeichnungen, gefolgt von den Tacoronte-Acentejo-Weinen mit vier Preisen und den Weinen aus dem Anbaugebiet La Orotava mit drei.

Das Anbaugebiet Cumbres de Abona umfasst die Gemeinden Fasnia, Arico, Granadilla de Abona, San Miguel de Abona, Vilaflor, Arona und Adeje. 700 Winzer sind dieser Herkunftsbezeichnung angeschlossen, die jährlich etwa 500.000 kg Trauben ernten und verarbeitet. Obwohl das Anbaugebiet vor allem für seine Weißweine bekannt ist, bringt es auch hervorragende Rotweine hervor, wie das Beispiel des bei Agrocanarias 2011 preisgekrönten Flor de Chasna Barrica Tinto zeigt.

Sulbey González, Leiterin des kanarische Instituts für die Qualitätssicherung landwirtschaftlicher Produkte, beglückwünschte zum Abschluss der Veranstaltung alle Teilnehmer und wies auf die jedes Jahr höhere Qualität der Inselweine hin. „Die Mineralisierung unseres Bodens und die vielen Sonnenstunden lassen hervorragende Weine entstehen, die uns bei weltweit anerkannten Wettbewerben immer wieder zu Preisträgern machen. Unsere Weine sind eine gute Visitenkarte und ein Beweis dafür, dass auf den Kanarischen Inseln die Umwelt gepflegt und geschätzt wird“, erklärte sie.

Wenn Sie sich für Teneriffas Weine interessieren, sollten Sie dieser Tage einen Ausflug in die Gemeinde Tegueste unternehmen, denn dort wird im April der „Wein-Monat“ gefeiert. Weitere Infos dazu unter www.tegueste.es




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.