Der Auftrag für das Schwimmbad von Puerto de la Cruz ist erteilt

Das geplante „Ausbildungszentrum für Hochleistungssportler“ (Centro Insular de Deportes Acuáticos, CIDAC) wird so bemessen sein, dass dort internationale Wettkämpfe ausgetragen werden können. Foto: Cabildo de Tenerife

Das geplante „Ausbildungszentrum für Hochleistungssportler“ (Centro Insular de Deportes Acuáticos, CIDAC) wird so bemessen sein, dass dort internationale Wettkämpfe ausgetragen werden können. Foto: Cabildo de Tenerife

Die Umbauarbeiten sollen 24 Monate dauern und 11,8 Millionen Euro kosten

Teneriffa – Was lange währt wird endlich gut. Das jahrelang andauernde Hin und Her um die Neugestaltung des Schwimmbads von Puerto de la Cruz hat nun ein Ende. Eine letzte Verzögerung gab es noch durch den Alarmzustand, doch als der hierdurch bedingte Stopp des Vergabeverfahrens am 7. Mai 2020 wieder aufgehoben wurde, stand der Erteilung des Bauauftrages nichts mehr im Wege. Der Zuschlag ging an den für dieses Projekt gebildeten, zeitlich begrenzten Firmenzusammenschluss (UTE) aus den Baufirmen Acciona Construcción und Constructora de Proyectos y Obra Civil 2012. Diese können ab sofort mit den Arbeiten beginnen. Die Baukosten sind mit 11,8 Millionen Euro veranschlagt, die geplante Bauzeit beträgt 24 Monate.
An der Stelle des alten Schwimmbades soll nun ein neues, modernes Sportzentrum entstehen. Das alte Gemeindeschwimmbad war wegen eines Rohrbruches und der Überschwemmung des Maschinenraumes schon seit dem 13. Dezember 2015 geschlossen. Nachdem am 9. Oktober vergangenen Jahres endlich die Übertragung der „Piscina Municipal“ an die Inselverwaltung vollzogen werden konnte, kam wieder Bewegung in das Projekt.
Geplant sind ein Wettkampfbecken mit olympischen Maßen sowie ein Becken mit 25 m x 25 m x 3,2 m für Training und Synchronschwimmen. Hinzu kommt eine Zuschauertribüne mit Platz für 680 Personen, die zum Meer hin ausgerichtet ist. Außerdem wird ein Mehrzweck- und ein Verwaltungsgebäudes gebaut und das Umfeld der Anlage neu gestaltet.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen