Der Aufstand der Designer


Neue Auflagen für Karnevalsgala stoßen auf Widerstand

Eigentlich hätte in den Näh- und Schneiderwerkstätten in Santa Cruz dieser Tage mit der Anfertigung der Kostüme für die Anwärterinnen auf die Karnevalskrone 2014 beginnen sollen. Doch bislang ruht das Handwerk noch.

Die Designer der Karnevalskostüme sind entrüstet über einige neue Auflagen, die von der Stadt als Konsequenz aus dem tragischen Unfall in diesem Jahr erlassen wurden, bei dem das Kostüm einer Kandidatin in Flammen aufging und die junge Frau schwerste Verbrennungen davontrug.

Die Designer widersetzen sich u.a. der Auflage, eine Haftpflichtversicherung abschließen zu müssen. Santi Castro, Sprecher der Designervereinigung, erklärte dazu, dass er und seine Kolleginnen und Kollegen vonseiten der Stadt im Gegensatz zu anderen Karnevalsvereinigungen keinerlei Subvention erhalten.  Dabei lebe der Karneval in Santa Cruz von der Gala zur Wahl der Königin und den Umzügen, bei denen die Herrscherin und ihre Hofdamen mitfahren. „Wir sind nicht bereit, der Stadt das Karnevalsfest umsonst zu veranstalten“, sagte Castro. Sollte der Stadtrat nicht von seiner Position abweichen, müsse die Gala nächstes Jahr wohl ausfallen, drohen die Designer.

Gegen die übrigen Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit bei der Gala, wie das Verbot von Feuerwerkskörpern und den Sicherheitscheck der Kostüme haben die Modeschöpfer selbstverständlich nichts einzuwenden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.