Dental Center Diparr eröffnet in Los Cristianos


© Wochenblatt

Hochmoderne Zahnklinik spezialisiert auf Zahnchirurgie und Implantologie (Anzeige)

Im Herzen von Los Cristianos hat kürzlich eine neue Zahnklinik eröffnet. Bereits von außen erkennt man an der futuristischen Fassade, dass im Dental Center Diparr nur die modernste Technologie zum Einsatz kommt. Bestens ausgebildete Zahnmediziner bieten mit dieser technischen Unterstützung ein breit gefächertes Angebot an modernsten Dienstleistungen der Zahnheilkunde.

Zur Eröffnungsfeier am 4. Juli konnten wir Dr. Rafael Parra interviewen, um mehr zu erfahren:

Dr. Parra, wie kam es zur Eröffnung dieser neuen Zahnklinik?

Bereits 2012 haben meine Frau, Dr. Janet Díaz, und ich eine kleine Zahnarztpraxis neben der Kirche von Los Cristianos eröffnet.

Bald bemerkten wir jedoch, dass wir mehr Personal benötigen, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Wir sahen uns also nach größeren Räumlichkeiten um und wurden unweit der vorherigen Praxis in der Calle Amalia Alayon fündig.

Wenn man Ihre Klinik betritt, wird man von hochmoderner, ganz in weiß gehaltener Innenarchitektur überrascht. Was möchten Sie damit ausdrücken?

Diese neue Klinik sollte sich völlig von einer gewohnten Zahnarztpraxis unterscheiden, um den Patienten die Angst vor der Behandlung zu nehmen. Bei uns sollen weder die Behandlungsräume noch die typischen Gerüche an etwaige negative Erfahrungen bei anderen Zahnärzten erinnern. Wir wollten einen Platz schaffen, zu dem Patienten gerne kommen und sich während der Behandlung einfach wohlfühlen.

Denn unsere Patienten sind unsere absolute Priorität; für sie haben wir dieses hochmoderne Zentrum entwickelt.

Eine Praxis in einem Ferienort wie Los Cristianos bietet sicherlich auch mehrsprachigen Service an?

Unser geschultes Fachpersonal ist international zusammengesetzt, viele Mitarbeiter sind mehrsprachig und somit können wir unsere Patienten neben Spanisch auch auf Englisch, Deutsch, Italienisch und Russisch bestens beraten und betreuen.

Erzählen Sie uns doch bitte etwas über Ihren beruflichen Werdegang.

Mein Studium der Zahnmedizin habe ich an der zahnmedizinischen Fakultät von Bogotá in Kolumbien absolviert und im Jahr 2003 erfolgreich abgeschlossen. Danach habe ich bis 2007 in Großbritannien gearbeitet und konnte mich dort weiter fortbilden. Anschließend hat es mich nach Spanien verschlagen, wo ich einen Master in Implantologie und Oralchirurgie absolviert habe. Seit 2010 lebe ich nun auf Teneriffa.

Welche Behandlungen bieten Sie im Dental Center Diparr an?

Wir bieten das gesamte Spektrum der Zahnheilkunde an. Das geht von der allgemeinen zahnmedizinischen Versorgung über Kieferorthopädie und Kinderzahnheilkunde bis hin zu unseren Spezialgebieten Zahnchirurgie und Implantologie. Dabei haben wir in die neuesten auf dem Markt erhältlichen Technologien investiert, wie zum Beispiel in unseren Digitalen Volumen Tomographen neuester Generation, der mit seinen 3D-Aufnahmen eine hochpräzise Röntgendiagnostik im Vorfeld einer Zahnbehandlung ermöglicht.

Wir laden alle Residenten ein, unser neues Zentrum kennenzulernen und sich selbst ein Bild von der hochmodernen Ausstattung zu machen, die uns charakterisiert.

Bieten Sie auch Zahnbehandlungen für Urlauber an?

Natürlich steht unser gesamtes Dienstleistungsspektrum auch den Touristen zur Verfügung. Doch nicht nur bei akuten Zahnproblemen helfen wir, sondern wir können auch komplette aufwendige Behandlungen im Rahmen eines entspannten Urlaubs auf Teneriffa durchführen. Unsere Spezialisten planen im Vorfeld den gesamten Aufenthalt und die nötigen Eingriffe mit großer Sorgfalt, sodass die gesamte Behandlung während des Urlaubs reibungslos, entspannt und „fast nebenbei“ abläuft.

Wir bedanken uns sehr für das Gespräch und wünschen viel Erfolg!

Das Dental Center Diparr befindet sich in der Calle Amalia Alayon 22 in Los Cristianos. Telefon 922 794 623, Website: www.dentalcenterdiparr.com und E-Mail info@dentalcenterdiparr.com




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.