Danke liebe Leser für die Großherzigkeit!


© Wochenblatt

Der Spendenaufruf des Wochenblatts fand wieder große Resonanz

Schon seit Jahren bittet das Wochenblatt seine Leser in der Weihnachtszeit, durch eine Spende oder ein kleines Geschenk mitzuhelfen, auch armen und elternlosen Kindern ein glückliches Fest zu ermöglichen.

Und stets haben unsere Bitten offene Herzen und offene Hände gefunden.

Kleine und große Spenden

Auch dieses Mal ist es nicht anders gewesen. Die katholischen Schwestern, die das kleine Waisenhaus in Puerto de la Cruz führen, können so viel Großherzigkeit gar nicht fassen. In der Redaktion wurden 370 Euro sowie verschiedene Spielsachen abgegeben.Viele nette Menschen klingelten jedoch direkt an ihrer Pforte um Spielzeug und Kleidung, Süßigkeiten und kleinere aber auch große Geldbeträge abzugeben, wie die deutsche Freundesgruppe aus La Orotava, die 350 Euro für die Kinder des Waisenhauses schenkte.

In diesem Jahr gingen besonders viele Spenden auf dem Konto ein, welches das Centro Mathilde Tellez bei einer Bank in Puerto de la Cruz unterhält. „Es kamen auch verschiedene Überweisungen aus Deutschland“, berichtet Sor Rosa, die Oberin des Heimes begeistert in der Redaktion des Wochenblatts, „und ein lieber Mensch hat sogar 1.000 Euro überwiesen.“

„Seit Jahren schickt ein Deutscher aus dem Inselsüden Monat für Monat 100 Euro auf unser Konto, eine Unterstützung, die wir gar nicht hoch genug einschätzen können. Doch jetzt, kurz vor Weihnachten, hat er uns 5.000 Euro überwiesen, wir können soviel Großzügigkeit noch gar nicht fassen“, sagte sie gerührt und möchte an dieser Stelle allen Spendern ein herzliches Dankeschön sagen und Gottes Segen für sie erbitten.

So konnten die Weisen aus dem Morgenland den Kindern aus dem Waisenhaus ihre kleinen und großen Wünsche erfüllen, und auch für dringende Bedürfnisse des Heims ist noch ein schöner Betrag übrig geblieben.

Leuchtende Kinderaugen auch im Süden

Glückliche Kinder gab es auch bei der Bescherung, welche die Amigas de los Niños, eine Gruppe deutschsprachiger Frauen aus dem Inselsüden bedürftigen Kindern eines Kindergartens in Granadilla bereitete.

Wie das Wochenblatt berichtete, treffen sich diese zehn Damen regelmäßig in einer Bastelgruppe, wo sie hübsche Dinge anfertigen, die in der Weihnachtszeit verkauft werden. Mit dem Erlös wird eine Weihnachtsbescherung für bedürftige Kinder organisiert.

Die Feier fand kurz vor Weihnachten im Gemeindehaus von El Médano statt, wo Pater Serafin einen Raum zur Verfügung gestellt hatte. Auf den weihnachtlich geschmückten Tischen standen selbstgebackene Torten und Kuchen und eine Weihnachtstüte mit Süßigkeiten für jedes Kind.

Die Kleinen hatten zuvor Wunschzettel geschrieben, und dank der Großzügigkeit verschiedener Geschäftsleute konnten auch fast alle Wünsche erfüllt werden. Die große Spielzeugspende einer privaten Familie wurde dann bei einem Quiz „an das Kind“ gebracht.

Viele glänzende Kinderaugen belohnten die Amigas de los Niños für die Mühe. Und schon in den nächsten Wochen werden sie wieder mit den Bastelarbeiten für das nächste Weihnachtsfest beginnen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.