Cristina Tavío erneut zur PP-Vorsitzenden auf Teneriffa gewählt


© EFE

Rivale Ángel Llanos hatte keine Chance gegen die junge Politikerin

Mit 70,40% der Stimmen wurde Teneriffas derzeitige PP-Vorsitzende Cristina Tavío am 21. November im Amt bestätigt. Auf dem VI. Parteitag der konservativen Volkspartei auf Teneriffa stimmten 434 Delegierte für die junge Politikerin.

Ihr stärkster Rivale, Santa Cruz‘ stellvertretender Bürgermeister Ángel Llanos, musste sich hingegen mit nur 178 Stimmen begnügen. Nach Monaten interner Spannungen zwischen den beiden Rivalen, setzte Tavío im Anschluss an die Abstimmung ein Zeichen des Friedens. Sie signalisierte umgehend ihre Bereitschaft, eng mit Llanos und seinem Team zusammenarbeiten zu wollen. Jeder von ihnen werde einen Platz im neuen insularen Parteivorstand finden, versicherte Tavío. Llanos selbst versprach der wiedergewählten Vorsitzenden angesichts des deutlichen Ergebnisses seine gesamte Unterstützung und versicherte ihr seine Anerkennung.

Die kanarische Volkspartei setzt damit trotz ihrer konservativen Gesinnung immer mehr auf Frauenpower. Wenige Wochen zuvor war nämlich mit María Australia Navarro auch auf Gran Canaria eine Frau zur insularen PP-Vorsitzenden gewählt worden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.