Corpus Cristi mit kleinerem Sandteppich

In früheren Jahren füllten die kunstvollen religiösen Gemälde aus Sand fast die gesamte Plaza vor dem Ayuntamiento von La Orotava aus. Foto: Moisés Pérez

In früheren Jahren füllten die kunstvollen religiösen Gemälde aus Sand fast die gesamte Plaza vor dem Ayuntamiento von La Orotava aus. Foto: Moisés Pérez

Teneriffa – Das Ayuntamiento von La Orotava, die Pfarrei Nuestra Señora de la Concepción und die Sandbildkünstler der Stadt hoffen darauf, das Fest Corpus Cristi im Juni wenigstens mit einem kleinen Bildteppich aus Teidesand begehen zu können. Normalerweise wird zu diesem hohen christlichen Fest seit dem Jahr 1919 alljährlich ein riesenhafter kunstvoller Sandteppich mit zahlreichen biblischen Motiven erstellt, der fast den gesamten Platz vor dem Rathaus von La Orotava einnimmt. Das Ereignis zog bisher jedes Jahr Tausende Touristen und Gläubige an. Nun hängt es von der Entscheidung der Gesundheitsbehörden ab, ob der verkleinerte Sandteppich hergestellt und wenigstens eine Minimalversion der Feierlichkeiten abgehalten werden kann. Diese Entscheidung wird voraussichtlich erst in letzter Minute fallen. Dennoch werden die Vorbereitungen schon bald beginnen, denn um pünktlich bis zum 10. Juni fertig zu werden, müssen die Künstler in der letzten Aprilwoche mit der Arbeit auf dem Rathausplatz anfangen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen