Chinesische Investoren interessieren sich für Teneriffa


© Moisés Pérez

Eine Gruppe chinesischer Investoren ist nach Teneriffa gereist und hat sich mit Inselpräsident Carlos Alonso, Handelskammerpräsident Vicente Dorta und Pedro Rodríguez Zaragoza, Präsident der Hafenbehörde von Santa Cruz, getroffen, um die Investitionsmöglichkeiten zu eruieren.

Die Unternehmer aus dem Freizeitsektor und der Hotellerie sollen sich sehr für die vom Cabildo zum Verkauf angebotenen Kasinos, den Golfplatz von Buenavista und verschiedene Vorhaben in Adeje interessieren.

Nach dem Meeting gab Carlos Alonso bekannt, er habe den chinesischen Unternehmern ein ganzes Paket möglicher Investitionen vorgestellt, darunter verschiedene Hotels im Inselnorden wie das einstige Taoro-Hotel, Projekte im Inselsüden, die Kasinos und den Golfplatz von Buenavista del Norte. Man habe ihnen darüber hinaus die Details der öffentlichen Vergabeverfahren zum Erwerb der im Cabildo-Eigentum stehenden Objekte erklärt. Weiterhin hätten sich die Chinesen sehr für die Entwicklung des Hafens zum Drehkreuz des internationalen Warentransports mit Afrika interessiert.

Nach dem Treffen besichtigte die Delegation den Golfplatz. Auch die Standorte in Adeje, wo verschiedene Projekte geplant sind, nahmen die Chinesen in Augenschein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.