CD Tenerife kurz vor dem Aufstieg


© Wochenblatt

Am 24. Juni findet das entscheidende Spiel statt

Für die Anhänger des CD Tenerife gibt es nach einer erniedrigenden Saison in der Segunda B, der dritten spanischen Fußballliga, endlich wieder Grund zur Hoffnung.

Die blau-weißen Inselfußballer haben sich nach 38 Spieltagen auf den zweiten Platz in der Tabelle und somit für die Relegation qualifiziert. Auch hier haben sie sich mittlerweile tapfer bis in die Endausscheidung vorgekämpft und stehen nun 90 Minuten vor dem möglichen Aufstieg zurück in die Segunda División, die zweite spanische Liga, auch „Liga Adelante“ genannt. Ein Aufstieg, der nicht nur sportlich, sondern auch finanziell bitter nötig ist, denn in der Segunda B fließen die interessanten Werbe- und TV-Übertragungsgelder, die die desolaten Finanzen des Clubs sanieren könnten.

Entscheidung im Heliodoro

Noch ist allerdings ein harter Kampf angesagt, denn nach dem 1:0-Verlust im Hinspiel gegen SD Ponferradina, der aufgrund der Überlegenheit der Nord-Spanier auch höher hätte ausfallen können, geht es nun am 24. Juni vor heimischem Publikum im Heliodoro Rodríguez López-Stadion um alles. Ein möglichst ausverkauftes Haus in Santa Cruz soll den Gegner einschüchtern; knapp 23.000 Fans könnten dann die Tinerfeños anfeuern, die auf jeden Fall ein Tor der Gäste vermeiden müssen, um sich mit zwei Treffern in die Segunda División zu schießen.

Sollte es tatsächlich so kommen, kann man sich schon mal für den Sonntagnachmittag des 24. Juni auf Hupkonzerte, Böllerei und spontane, feucht-fröhliche Feiern mit blau-weißem Fahnenmeer in den öffentlichen Brunnenanlagen der Insel einstellen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.