CC fordert Betrieb des Flughafens Los Rodeos rund um die Uhr


© Moisés Pérez

Der Leiter des Tourismusamtes von Puerto Cruz hat ein Schreiben an den Regierungschef aufgesetzt, um eine Verlängerung der Betriebszeiten zu erwirken

Der Rat der Stadt Puerto de la Cruz hat die Initiative des Leiters des städtischen Tourismusamtes begrüßt, der sich für eine Verlängerung der Betriebszeiten des Nordflughafens Los Rodeos einsetzt.

Lorenzo Hernández ist der Ansicht, dass ein 24 Stunden-Dienst des Flughafens der Wirtschaft Puertos und des gesamten Inselnordens neuen Auftrieb geben würde. Er hat ein Schreiben an den Chef der Regionalregierung verfasst, in dem er Adán Martín ersucht, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um eine bessere Auslastung von Los Rodeos zu erreichen. Auf diese Weise könnten zwischen 22.00 Uhr und 7.00 Uhr mehr Start- und Landezeiten – so genannte Slots – vergeben werden.

Hernández meint, dass so auch Billigflug-Airlines dazu animiert werden könnten, Teneriffa-Nord anzufliegen. „Die Drosselung der Wirtschaft in Puerto de la Cruz seit 1977 ist zum Teil durch die Betriebszeiten des Flughafens bedingt“, gibt Hernández zu bedenken. Außerdem wies er darauf hin, dass ein großer Prozentsatz der Inselbevölkerung im Norden lebt, und die gestiegenen Passagierzahlen auf dem Nordflughafen (2005 waren es 51% mehr als 2002) für sich sprechen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.