„Casona San Luis“ eröffnet


© Wochenblatt

Restaurierung kostete 1,4 Mio. Euro

In Santa Ursula wurde am 26. Oktober das alte kanarische Anwesen „Casona de San Luis“ im gleichnamigen Stadtviertel von Cabildo-Präsident Carlos Alonso feierlich eingeweiht.

Das Herrenhaus im kanarischen Stil wurde in den letzten Jahren für insgesamt 1,4 Millionen Euro restauriert. Das Cabildo steuerte über das Amt für historisches Erbe 796.000 Euro bei, während die restlichen 616.000 Euro von der Stadt übernommen wurden.

Bürgermeisterin Milagros Pérez brachte bei der Einweihung ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass mit der „Casona de San Luis“ der Stadt nun ein vielseitig nutzbares Gebäude für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung steht.

Bei der Restaurierung wurde  auf den Erhalt der historischen Werte des Gebäudes besonders großer Wert gelegt und die traditionelle Architektur blieb unverändert. Im Erdgeschoss wurde ein Ausstellungssaal eingerichtet, in dem derzeit eine Fotografieausstellung zu sehen ist. In den Außenbereichen und im Hof gibt es Platz für Theateraufführungen oder kleinere Konzerte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.