„Casa de Doña Chana“


© Moisés Pérez

Einweihung im Herbst geplant

Eigentlich war die Einweihung der „Casa de Doña Chana“ und der dazugehörigen Gartenanlage in La Orotava für Juni dieses Jahres angekündigt. Nach jüngstem Stand der Dinge wurde dieser Termin nun jedoch auf Ende des Herbstes verschoben.

Die Umgestaltungsarbeiten werden nach Angaben der Stadtverwaltung voraussichtlich im September abgeschlossen. Die offizielle Einweihung könnte also im November stattfinden, etwa zeitgleich mit den Festlichkeiten zu Ehren der Santa Cecilia, der Schutzheiligen der Musik. Und das mit gutem Grund, so ein Sprecher der Stadtverwaltung, denn Musik soll einer der Hauptpunkte auf dem kulturellen Veranstaltungsprogramm darstellen, das in dem historischen Anwesen künftig dargeboten wird.

Die Gartenanlage, die etwas über 12.000 qm umfasst, wird als Stadtpark dienen und mit einem Kinderspielplatz sowie Fitness-Parcours für Senioren ausgestattet sein.

Das 750 qm große Gebäude wurde Anfang des vergangenen Jahrhunderts errichtet. 2004 kaufte die Stadt La Orotava das Anwesen für 3,9 Millionen Euro.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.