Cabildo will Recycling fördern


© AytoAdeje

Die Bevölkerung soll durch eine Sensibilisierungskampagne auf die Bedeutung von Mülltrennung und -wiederverwertung aufmerksam gemacht werden

Unter dem Motto „Ich habe einen Plan“ führt das Cabildo von Teneriffa eine Informationskampagne zum Thema Recycling durch, die bis Jahresende über verschiedene Werbeträger die Inselbevölkerung erreichen soll.

Ziel ist die Entwicklung und Stärkung des Umweltbewusstseins beziehungsweise die Förderung des korrekten Entsorgungsverhaltens.

300.000 Euro investiert die Inselverwaltung in die Sensibilisierungskampagne, bei der die Mülltrennung im Vordergrund steht. Cabildo-Präsident Ricardo Melchior, der die Kampagne persönlich vorstellte, betonte die Notwendigkeit, das Recycling auf der Insel weiter zu fördern, um das Müllaufkommen zu verringern. Dies sei, so Melchior, gerade in einem Inselgebiet äußerst wichtig.

Die Zahlen der Abfallwirtschaft bestätigen, dass es auf dem Gebiet des Recyclings auf Teneriffa noch große Steigerungsmöglichkeiten gibt. Das Recyclingvolumen liegt auf der Insel unter dem nationalen Durchschnitt.

Der Chef der Abteilung für Nachhaltigkeit im Cabildo, Francisco Hernández, ist davon überzeugt, dass es nicht an Containern für die Mülltrennung – Kunststoff, Papier und Glas – mangelt, sondern vielmehr am Umweltbewusstsein der Bevölkerung. „Man muss den Menschen immer wieder erklären, wie wichtig Recycling ist“, betonte er.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.