Cabildo sucht Grundstück für Hundeheim


Für das Inselgebiet von La Orotava, Puerto de la Cruz und Los Realejos

Seit Jahren verhandeln die Gemeinden La Orotava, Los Realejos und Puerto de la Cruz mit dem Cabildo, um die Schaffung eines Hundeheims für den Landkreis voranzutreiben.

Wie nun die Tageszeitung La Opinión meldete, haben Verantwortliche des Cabildos in letzter Zeit verschiedene Grundstücke in Augenschein genommen, um einen idealen Standort für die Herberge zu finden. Der Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Puerto, Ricardo Padrón, erklärte gegenüber La Opinión, dass verschiedene Treffen zwischen den Gemeindevertretern und dem Umweltbeauftragten im Cabildo stattgefunden haben, der dabei wiederholt die Bereitschaft der Inselverwaltung für den Bau eines Hundeheims bekräftigt habe. Allerdings sind es die Gemeinden, die ein geeignetes Grundstück finden müssen.

Wie Padrón weiter erklärte, wurden zwei in Frage kommende Grundstücke von Cabildomitarbeitern besichtigt. Eines davon ist Eigentum des Cabildos und das andere gehört der Stadt Puerto. Nun werde auf die Auswertung der Gutachter gewartet.

Nachdem der Bau des Cabildo-Hundeheims in Valle Colino bei La Laguna mehrere Jahre dauerte, muss damit gerechnet werden, dass auch die Pläne für das Hundeheim des Nordens nur langsam Fortschritte machen werden.

Das Refugio Internacional de Animales muss zwangsläufig umziehen

Die Suche der Gemeinden und des Cabildos nach einem Grundstück für ein Hundeheim hat übrigens nichts mit dem Heim des Tierschutzverbands „Asociación Refugio Internacional para animales de Puerto de la Cruz“ in Punta Brava zu tun, das seit geraumer Zeit ebenfalls ein geeignetes Grundstück für den Umzug sucht. Im Zuge des geplanten Ausbaus der Verbindungsstraße zwischen Punta Brava und El Toscal muss das Tierheim abgerissen werden. Loro Parque-Eigentümer Wolfgang Kiessling hat sich sogar bereit erklärt, die Kosten für den Bau eines neuen Tierheims zu übernehmen. Ein geeignetes Grundstück – mindestens 3.000 qm – wurde leider bislang noch nicht gefunden. Angebote an das Tierheim bitte an Telefon 922 38 58 25 oder 617 82 33 48.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.