Cabildo investierte 1,6 Mio Euro in die Verbesserung des Trinkwassers in El Sauzal

Inselrat Javier Rodríguez Medina und Bürgermeister Mariano Pérez besichtigten die neuen Speicher und Pumpstationen von El Sauzal. Foto: CABILDO DE TENRIFE

Inselrat Javier Rodríguez Medina und Bürgermeister Mariano Pérez besichtigten die neuen Speicher und Pumpstationen von El Sauzal. Foto: CABILDO DE TENRIFE

Die Fluorkonzentrationen konnten gesenkt werden

Teneriffa – Der Wasserrat von Teneriffa (Ciatf), der der Inselverwaltung (Cabildo) untersteht, hat 1.689.737 Euro in die Verbesserung der Wasserqualität in den Höhenlagen des Gemeindegebiets El Sauzal investiert. Es wurde ein drittes Becken im Wasserspeicher von San Simón gebaut und eine Pumpstation, die es ermöglicht, Wasser zum Speicher Cruz de Leandro hinaufzubefördern.
Außerdem wurde eine weitere Pumpstation am Cruz de Leandro installiert, die Wasser in den Ortsteil Ravelo und zur Pumpstation Lomo Piedras befördert. Aufgrund dieser Maßnahmen konnte das Gesundheitsamt nun die bestehenden Beschränkungen aufheben, welche die Nutzung als Trinkwasser für Kinder bis zu 8 Jahren wegen hoher Fluor-Werte untersagten.
Der Inselrat Javier Rodríguez Medina hat die fertiggestellte Anlage nahe der „Casa del Vino“ zusammen mit dem Bürgermeister von El Sauzal, Mariano Pérez, und der Stadträtin für kommunale Versorgungsleistungen, Fabiola Reyes, sowie Repräsentanten der Baufirma Ferrovial Agroman und des Wasserversorgers Canaragua in Augenschein genommen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen