Cabildo bezieht Gemeinden in Landschaftsgestaltung ein


Das Cabildo bemüht sich um die Schaffung eines einheitlichen Landschaftsbildes am Rand der Straßen Teneriffas.

Erstmals hat die Inselverwaltung Vertreter der 31 Gemeinden zu einem Treffen einberufen, um die Leitlinien für die Verschönerung des Landschaftsbildes beziehungsweise die Bepflanzung von Straßenrändern und Grünzonen vorzustellen und so die Städte in die Landschaftsgestaltung einzubeziehen.

Ziel sei, so der Leiter des Inselstraßenressorts, José Luis Delgado, eine einheitliche Gestaltung sowie die optische Verbesserung der Grünanlagen.

Als Maßnahme zur Rationalisierung der Bewässerung legt das Cabildo Wert auf die Anpflanzung einheimischer Pflanzen, die wenig Wasser benötigen, wie Sukkulentenbüsche (Tabaibal-Cardonal) oder Palmen sowie die Bodengestaltung mit Lavagranulat (Picón). Pflegeleichte und widerstandsfähige Arten zur Reduzierung der Kosten haben Priorität.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.