Busfahren muss billiger werden


© Moisés Pérez

Sozialisten fordern:

José Manuel Corrales, Vize-Generalsekretär der Sozialisten, hat die kanarische Regierung, das Cabildo der Insel Teneriffa und das öffentliche Busunternehmen Titsa aufgefordert, dringend Maßnahmen zur Senkung der Bustarife zu ergreifen.

Corrales fordert, dass die Busfahrpreise „deutlich“ gesenkt werden und bestimmte Gruppen wie Studenten oder Menschen mit geringem Einkommen weitere Vergünstigungen erhalten.

Der Sozialist ist der Meinung, dass die Inselverwaltung das Problem der zunehmenden Verstopfung der Verkehrswege zwar einsieht, jedoch keine plausiblen Lösungen liefert. Dabei, so moniert die Opposition, werde die Rolle der Busse als öffentliche Transportmittel weiterhin „nur geringschätzig anerkannt“. Besonders im Stadtgebiet seien momentan nicht genügend Busse im Einsatz, und die Preise für Strecken innerhalb des Stadtgebiets müssten merklich gesenkt werden, um dieses Transportmittel attraktiver zu gestalten und so zu einer Entlastung der Straßen beizutragen, meint Corrales.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.