Bürgermeister von Los Realejos legt Amt nieder

Bei seiner Amtsniederlegung hat Manuel Domínguez (PP) (r.), seinen Nachfolger im Amt, Adolfo Domínguez (l.), vorgestellt. FOTO: EFE

Bei seiner Amtsniederlegung hat Manuel Domínguez (PP) (r.), seinen Nachfolger im Amt, Adolfo Domínguez (l.), vorgestellt. FOTO: EFE

Teneriffa – Manuel Domínguez von der konservativen Partido Popular (PP), seit 2011 Bürgermeister von Los Realejos und derzeitiger Vorsitzender der PP auf den Kanarischen Inseln, legte sein Amt nieder. Er möchte nächstes Jahr bei den Wahlen für das Amt des Präsidenten der Kanarischen Inseln kandidieren. „Es war für mich eine Ehre, Bürgermeister von Los Realejos zu sein“, erklärte Domínguez. Er stellte den zukünftigen Bürgermeister vor, Adolfo González (PP), mit dem er schon seit 2011 in der Stadtverwaltung zusammengearbeitet hat. Er sei die beste Person, die ihn im Amt ersetzen könne, so Domínguez. Von den Aufgaben, die während seiner Amtszeit leider nicht verwirklicht werden konnten, wies er auf das Reitsportzentrum hin. Er versicherte jedoch, dass die Bedeutung des Zentrums klar sei, und dass diese Aufgabe weiterverfolgt wird.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen