Bürgermeister Isaac Valencia möchte wieder kandidieren


© Moisés Pérez

„Wenn die Bürger und die Partei es so wollen und Gott mir Gesundheit gibt“

Im Gegensatz zu seinem Amtskollegen Domingo Calzadilla, seit 1974 Bürgermeister von Arafo, der jüngst seinen Rücktritt für die Kommunalwahlen 2011 angekündigt hat (Wochenblatt 19.2.10), ist Isaac Valencia, Bürgermeister von La Orotava, fest entschlossen, weiter im Amt zu bleiben.

Seit 27 Jahren Bürgermeister, hat der 72-jährige CC-Politiker in den vergangenen sechs Legislaturperioden stets mit absoluter Mehrheit regieren können. Er möchte gern „bis zum Schluss“ sein Amt erfüllen.

„Meine Kandidatur 2011 hängt von drei Faktoren ab“, sagt er. „Erstens bin ich nicht mehr der Jüngste, aber wenn Gott mir weiterhin Gesundheit schenkt, bin ich gern dabei. Zweitens müssen die Bürger mich im Amt behalten wollen. Und drittens muss die Partei hinter meiner Kandidatur stehen. Ich bin in erster Linie ein CC-Mann, ich habe die Partei sozusagen mitgegründet, und wenn man dort meint, es sei an der Zeit, dass ich den Platz räume, dann werde ich das selbstverständlich tun und meine Aktivitäten für die Partei an anderer Stelle einbringen.“

Auch bei dieser Gelegenheit konnte Valencia es nicht lassen, auf die Bedeutung der geplanten Privatuniversität in La Orotava hinzuweisen. „La Orotava wird die erste Gemeinde sein, die dank innovativer Projekte die Krise überwindet.“




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.