Botschafter des spanischen Glamours


© CabTF

Kanarische Designer werden Spanien auf der New York Fashion Week 2013 repräsentieren

Die von Teneriffa stammenden Designer María Díaz und Marco Marrero, bekannt für ihr Label „M&M“, werden Spanien im kommenden Jahr bei der New York Fashion Week in New York City vertreten.

Die Kreativität des kanarischen Designerduos war ausschlaggebend für die Wahl durch das internationale Komitee der World Fashion Week.

Vor der New York Fashion Week im kommenden Jahr werden Marco Marrero und María Díaz besondere Kreationen im Rahmen der weltweiten Modeaktion WFE für eine sozial gerechte und nachhaltige Modeindustrie auf allen Kontinenten vorstellen.

Der Leiter des Inselamtes für Arbeit und Wirtschaftsentwicklung, Efrain Medina, zeigte sich hoch erfreut über die Wahl von „M&M“, auf deren Leistungen und internationalen Erfolg man auf Teneriffa sehr stolz sei. Zweifellos werde Teneriffa auf einer so wichtigen Veranstaltung wie der New York Fashion Week von María Díaz und Marco Marrero würdig vertreten.

Die Modeschöpfer starteten ihre gemeinsame Karriere in der Modewelt 1990 in Puerto de la Cruz. Im Jahr 1998 schlossen sie sich dem Verband Tenerife Moda an und präsentierten ihre Kollektion erstmals auf dem Laufsteg der Madrider Modemesse Cibeles 1999. Ein Jahr später schafften sie den Sprung nach Paris.

Mittlerweile verkaufen sie ihre Kreationen unter dem Label M&M unter anderem sehr erfolgreich in den Arabischen Emiraten, Kuwait, Saudi-Arabien, Katar und in europäischen Großstädten. Bis zu 60% der Verkäufe finden auf dem internationalen Markt statt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.