Bild kam „unter den Hammer“


© Wochenblatt

Zugunsten des Wochenblatt-Spendenkontos

Wahrscheinlich war der Termin etwas unglücklich gewählt – ein Samstag und dann auch noch ein gesetzlicher Feiertag. So waren viele Gäste, die sich für die Auktion der Bilder angesagt hatten, welche der Künstler Karl Durkowitsch für die Aktion „Aus Geben wächst Segen“ zur Verfügung gestellt hatte, ausgeblieben.

Mehrere Wochen lang hatten die Besucher der Ausstellung Stimmzettel ausgefüllt, um das Bild auszuwählen, das zur Versteigerung kommen sollte. Ein Landschaftsbild der Küste von Punta Brava bei Puerto de la Cruz erhielt die meisten Stimmen und wurde für die Auktion bestimmt. Die kam zunächst etwas zögerlich in Gang, doch schließlich erhielt Frau Margit Hoffmann, eine Besucherin aus Österreich, für 400 Euro den Zuschlag. Die „Landschaft“ von Teneriffa will sie ihrem Mann zu Weihnachten schenken. Keinen Käufer fand bislang das Portrait, das Durkowitsch nach einem Foto vom Präsidenten des Cabilos von Teneriffa, Ricardo Melchior, gemalt hat. Es ist also nach wie vor noch zu haben.

Dann wurde auch noch das Sparschwein geschlachtet, das während der Ausstellung aufgestellt worden war, und es kamen 130 Euro zutage. So konnte das Wochenblatt-Spendenkonto um insgesamt 530 Euro aufgestockt werden.

Dem Ehepaar Durkowitsch ein herzliches Dankeschön für diese schöne Spendenidee.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.