Bettenhaus ROMO feiert Geburtstag


15 Jahre deutsches Bettenfachgeschäft im Inselsüden

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – am 3. und 4. Oktober feiert das Bettenhaus Romo in Las Chafiras seinen fünfzehnten Geburtstag. Aus diesem Anlass laden Monika und Robert Bachmeier ihre Freunde, Kunden und solche die es werden möchten nicht nur zu einem geselligen Umtrunk sondern auch zu einem günstigen Einkauf ein. An diesen beiden Tagen gibt es als Dankeschön für jedes Jahr 1% also insgesamt 15% Rabatt.

Im August 1993 kamen Robert und Monika – ihre Initialen Ro. und Mo. wurden zum Firmennamen Romo zusammengefasst – aus Bayern in den Süden Teneriffas und nur zwei Monate später eröffneten sie in Los Cristianos mit einer Verkaufsfläche von 230 qm ihr deutsches Betten-Fachgeschäft. Schnell stellte sich heraus, dass sie in eine echte Lücke gestoßen waren, denn viele Kunden schätzen ihre fachkundige, persönliche Beratung und die große Auswahl an hochwertigen Bettwaren.

Schon bald platzte der Verkaufsraum aus den Nähten, weil sie ihr Angebot ständig erweitert hatten und es mussten neue Geschäftsräume her. Anfang 1997 zogen sie schließlich in ihre eigenen, großzügigen Verkaufsräume im Industriezentrum Las Chafiras um. Dort konnten sie ihren Kunden endlich auf zwei Etagen mit mehr als 560 qm Ausstellungsfläche plus Lagerräume von 300 qm ein weit gefächertes Angebot präsentieren. Das beschränkte sich längst nicht mehr nur auf Betten und Bettwaren sondern auch Polstermöbel, Bilder, Spiegel, Dekorationsartikel etc. wurden in das Warenangebot aufgenommen. Dank des großen Lagerbestandes sind viele Artikel schnells­tens lieferbar, ansonsten werden sie in Deutschland bestellt, … und was bei den großen Möbelhäusern meist nicht mehr möglich ist, es werden viele Kombinationsmöglichkeiten geboten. Besonders geschätzt werden auch die deutschen Maße bei Betten, Matratzen, Bettwaren und Bettwäsche die großzügiger angelegt sind als die in Spanien üblichen Standards. Ebenso beim Bettenhaus Romo im Angebot: Massage- und Relaxsessel wie beispielsweise die bekannte Marke Zero-Stress – und natürlich wird auch auf die anderen Kanaren-Inseln geliefert.

Individuelle Beratung und persönliche Bedienung sind für Monika und Robert Bachmeier mit ihren bewährten, langjährigen Mitarbeitern nach wie vor eine Selbstverständlichkeit und darin lag auch ein großer Teil ihres Erfolges in den vergangenen fünfzehn Jahren.

Als Dankeschön für die Treue laden sie am 3. und 4. Oktober zu einem Umtrunk ein und es winken interessante Rabatte. An diesen beiden Tagen ist das Geschäft durchgehend geöffnet.

Das Wochenblatt gratuliert ganz herzlich und wünscht noch viele erfolgreiche Jahre.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.