Betrunkener Mann löscht bei Autounfall ganze Familie aus


Drei Mitglieder einer Familie wurden am Samstagabend von einem alkoholisierten Autofahrer überfahren und getötet. Die Opfer, ein 67-jähriger Mann, seine Frau (62) und ihre gemeinsame Tochter (40) überquerten gegen 21.40 Uhr an einem Zebrastreifen die Avenida de Anaga,  als der 21-jährige sie mit seinem Mini mit hoher Geschwindigkeit erfasste und 25 Meter weit über die Straße schleuderte. Die beiden älteren Opfer waren sofort tot, ihre Tochter erlag kurz nach Eintreffen der Rettungskräfte ihren schweren Verletzungen.

Laut Augenzeugen versuchte der Todesfahrer nach dem Unfall in seinem stark beschädigten Auto zu flüchten, konnte jedoch von der Policía Local, die schnell zur Stelle war, festgenommen werden. Ein sofort durchgeführter Alkoholtest bei dem jungen Mann fiel positiv aus. Ungeklärt blieb zunächst ob der Unfallverursacher auch noch eine Ampel, die kurz vor der Unfallstelle installiert ist, bei rot passierte.

Die Avenida Anaga blieb bis 23:30 Uhr für den Verkehr gesperrt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.