Betrügerpaar verhaftet


Wegen Betrugs, Diebstahls und versuchten Mordes

Am 11. September wurden in Granadilla de Abona eine 50-jährige Deutsche und ein 44-jähriger Spanier wegen Betrugs, Diebstahls und versuchten Mordes verhaftet.

Die Polizei kam dem Betrügerpaar auf die Spur, als ihr Opfer, eine 55-jähriger Belgierin, Anzeige erstattete. Im Rahmen der Ermittlungen kam die Polizei nicht nur dahinter, dass das Betrügerpaar die Belgierin um 83.000 Euro Bargeld sowie diverse Wertgegenstände gebracht hat, die diese von ihrem Mann geerbt hatte. Nein, die Verdächtigen sollen dabei auch besonders hinterlistig vorgegangen sein. Nachdem sie sich das Vertrauen ihres Opfers erschlichen hatten, sollen sie dieses nach derzeitigem Ermittlungsstand bewusst alkoholisiert und ihm Beruhigungsmittel und andere Medikamente verabreicht haben. Die ohnehin zu Depressionen neigende Frau geriet dadurch in einen Zustand psychischer und physischer Labilität, der mehrmals stationär behandelt werden musste.

Die Betrüger nutzten dabei unter anderem die Gelegenheit, um ihr Opfer dazu zu bringen, ihnen Vollmachten über seine Besitztümer zu erteilen. So kamen sie unter anderem auch in den Besitz des notariellen Kaufvertrags der Wohnung.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.