Betrüger aufgeflogen: Tickets mit geklonten Bankkarten bezahlt


© DGP

Im Süden von Teneriffa ist eine Betrügerbande aufgeflogen, die sich darauf spezialisiert hatte, mit geklonten Kredit- oder Kontokarten Flugtickets zu bezahlen und diese dann weit unter dem Marktpreis weiter zu verkaufen.

Die Polizei kam den betrügerischen Aktivitäten auf die Spur, nachdem eine Fluggesellschaft Anzeige erstattet hatte. Verschiedene Flugtickets, mit denen russische Passagiere reisen wollten, waren annulliert worden. Die überraschten Karteninhaber, von deren Konten die Flüge bezahlt worden waren, hatten sich wegen der betrügerischen Abbuchungen an ihre Banken und die Polizei gewandt.

Die Spur führte zu zwei russischen Tennislehrern, die die Tickets zu Schnäppchenpreisen an ihre ebenfalls russischen Sportschüler verkauften. Beide Verdächtige, es handelt sich um eine Frau und einen Mann von 39 und 26 Jahren, wurden festgenommen. Die Durchsuchung einer Wohnung führte zur Beschlagnahme einiger bereits vorbereiteter Flugtickets und von Bargeld im Wert von 2.200 Euro sowie 14.000 Rubel.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.