Besucherzentrum doch nicht fristgerecht fertig


© Fotos Aereas

Eröffnung des neuen Bereichs des Botanischen Gartens von Puerto de la Cruz verzögert sich weiter

Die Nachricht, dass sich die Eröffnung des Besucherzentrums des Botanischen Gartens von Puerto de la Cruz weiter verzögert, ist keine Überraschung. Erstaunlich wäre vielmehr die Meldung, dass das Bauwerk endlich fertiggestellt und der neue Bereich der Anlage damit geöffnet werden könnte.

Doch bis dahin ist offenbar noch ein beschwerlicher bürokratischer Weg zurückzulegen. So zumindest sieht es der Direktor des Botanischen Gartens, Alfedo Reyes Betancort, der gegenüber einer Lokalzeitung Zweifel an der Einhaltbarkeit des Zeitplans geäußert hat. Die gesetzten Fristen seien „sehr knapp“ kalkuliert, und bis Ende des Jahres sei kaum mehr genug Zeit, um die bürokratischen Auflagen zu erfüllen, erklärte er.

Im November 2012 hatte der Leiter des Landwirtschaftsressorts sich im Regionalparlament zu der Ankündigung hinreißen lassen, der neue Bereich des Botanischen Gartens werde „in Kürze“ eröffnet. Die neue Fertigstellungsfrist wurde dann aber erst ein Jahr später gesetzt, nachdem die Regionalregierung 1,5 Millionen Euro für die letzte Bauphase bewilligt hatte. Danach wurde die Eröffnung des Besucherzentrums, an dem seit sieben Jahren gebaut wird, für Ende 2014 vorgesehen. Doch daraus wird vermutlich wieder nichts.

Lange soll es aber nicht mehr dauern, bis das über 1.000 Quadratmeter große Gebäude mit mehreren Ebenen der geplanten Nutzung zugeführt wird. Das Gebäude soll Raum für Ausstellungen, Videovorführungen, Schu­­l­ungsprogramme und Tagungen bieten sowie eine Bibliothek, eine Cafeteria und ein Restaurant beherbergen.

Mit der Eröffnung des Besucherzentrums wird dann allerdings erst ein Etappenziel erreicht werden, denn die Erweiterung des Botanischen Gartens um circa 40.000 Quadratmeter ist damit längst nicht abgeschlossen. Für die letzte Projektphase, die die Bepflanzung der Flächen um das Besucherzentrum, die Anlegung eines Bereichs mit neotropischen Pflanzen und eines Gewächshauses mit Amazonas-Regenwald-Bedingungen vorsieht, fehlen bislang noch die finanziellen Mittel. Der Fertigstellungstermin des neuen Bereichs der grünen Oase von Puerto de la Cruz bleibt also weiter ungewiss, obwohl an dem Projekt seit 1991 gearbeitet wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.