Bessere Flugverbindungen von Deutschland aus


© Turismodetenerife

Vertreter von Teneriffas Tourismusbranche wollen auf der ITB vor allem eines erreichen:

Für die kanarische Tourismusbranche steht dieser Tage ein wichtiger Termin im Kalender: die Internationale Tourismus-Börse in Berlin – die ITB. Die Abordnung des Tourismusamtes von Teneriffa, die aus diesem Anlass in die Bundeshauptstadt reisen wird, hat sich für die Gespräche mit Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften zum Ziel gesetzt, die Flugverbindungen von deutschen Flughäfen nach Teneriffa zu verbessern.

Man ist sich einig, dass das bestehende Angebot ausgebaut werden muss, um der Nachfrage gerecht zu werden. Etwa 40 Treffen mit Airlines und Veranstaltern stehen auf dem Plan.

Wie der Leiter des Inseltourismusamtes und Vizepräsident des Cabildos berichtete, kamen 2012 über eine halbe Million deutsche Urlauber nach Teneriffa. Damit belegt Deutschland den dritten Platz der Urlauberquellmärkte für die Insel, erklärte Carlos Alonso weiter und fügt hinzu: „Die Tatsache, dass wir außerdem das bevorzugte Reiseziel auf den Kanaren für deutsche Touristen sind, bestärkt uns in unserer Absicht, in Deutschland weiterhin Aktionen durchzuführen, um neue Gäste zu gewinnen.“

Am 8. März wird sich Teneriffa Vertretern von etwa 50 Medien vorstellen. Dabei soll die natürlichste Seite der Insel beleuchtet werden, die Vielfalt der Landschaft und die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in der Natur.  Die Vorzüge des milden Klimas für die Ausübung diverser Freiluftsportarten sowie die Besonderheit der verschiedenen vulkanologischen Gebiete der Insel sollen als weitere Anreize für einen Teneriffa-Urlaub dargestellt werden.

Die Teneriffa-Abordnung auf der ITB wird von Cabildo-Präsident Ricardo Melchior und Carlos Alonso angeführt, die gemeinsam mit Vertretern von fast 100 Unternehmern des Tourismussektors vom 6. bis 10. März für eine starke Präsenz von Teneriffa in Berlin sorgen werden. Natürlich sind auf der ITB auch die wichtigsten Urlaubergemeinden der Insel – Adeje, Arona und Puerto de la Cruz  – mit Vertretern aus den Rathäusern dabei.

Gespräche mit Verantwortlichen wichtiger Reiseveranstalter wie REWE, Thomas Cook, Condor, Air Berlin, Germania und natürlich TUI sollen auch Aufschluss über die Buchungslage und folglich die Aussichten für die kommende Sommersaison sowie die nächste Wintersaison geben.

Die ITB Berlin ist ein internationales Medienereignis. 2012 nahmen rund 7.000 Journalisten an der weltweit größten Messe der Reise-Industrie teil. Fachmagazine, Wirtschafts- und Reisejournalisten aus aller Welt berichten über die neusten Trends und Produkte rund um das Reisen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.