Benefizessen für Katzen in Not


© Wochenblatt

Deutsche Residenten unterstützen Katzenherberge „La Rosaleda“

Frei nach der Erkenntnis von Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, trafen sich am Samstag, dem 21. Januar Tierfreunde zu einem Benefizessen zugunsten des notleidenden Katzenheims „La Rosaleda“ in Puerto de la Cruz.

Die Initiative für den Wohltätigkeitsabend im Restaurant „Safran“ in Santa Ursula war von deutschen Residenten ausgegangen, die sich für Tiere engagieren, und der Wirt des persischen Restaurants hatte sich bereiterklärt, sein Lokal an diesem Abend für die geschlossene Gesellschaft bereitzustellen. Ahmad hatte außerdem zum Selbstkostenpreis ein reichhaltiges kaltes und warmes Buffet zubereitet, das in Anbetracht des guten Zweckes größtenteils vegetarisch war. Auch Getränke waren im Preis inbegriffen.

Jeder Teilnehmer leistete eine Spende von mindestens 20 Euro für die Katzenherberge. Es spendeten auch Tierfreunde, die an dem Essen nicht teilnehmen konnten, aber dennoch ihren Beitrag leisten wollten, sodass an diesem Abend insgesamt 1.050 Euro für „La Rosaleda“ zusammenkamen.

„La Rosaleda“ beherbergt derzeit circa 300 Katzen. Fehlende Unterstützung von öffentlicher Seite macht es den Betreibern schwer, die Mittel für Futter, Tierarzt, Medikamente etc. aufzubringen. Das Rentnerpaar, das sich aufopferungsvoll um seine Schützlinge kümmert, steht immer häufiger vor der Frage, wie es weitergehen soll. Ohne Spenden und das Engagement von allen, die es sich leisten können und wollen, kann das Heim nicht überleben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.