Baumpflanzaktion in Santa Rita II


© Wochenblatt

Pfarrer möchte Park für Altenheim anlegen

Antonio María Hernández Hernández, besser bekannt als Padre (Pater) Antonio, wird in Puerto de la Cruz verehrt und geliebt. Er ist der Gründer und der gute Geist des Altersheims Santa Rita I in Punta Brava.

Einige Jahre später entstand dank seiner Initiative die Anlage Santa Rita II im Ortsteil Las Dehesas von Puerto de la Cruz, der auch ein Alzheimer-Zentrum angeschlossen ist.

Hinter der Anlage befindet sich eine ausgedehnte Bananenplantage, die der rührige Seelsorger jetzt in einen Park umfunktionieren will, damit sich seine Schutzbefohlenen, die Bewohner des Altenheims dort an der frischen Luft bewegen oder ausruhen können. Natürlich möchte Padre Antonio nicht warten, bis kleine Bäumchen aus der Baumschule herangewachsen sind, denn das würde er, aber vor allem die alten Menschen aus dem Heim wohl nicht mehr erleben. Daher hat er sich in den Kopf gesetzt, große kräftige Bäume zu pflanzen um sozusagen gleich einen richtige Park anzupflanzen. Und so kam ihm die Idee einer Spendenaktion, denn die Hilfe netter spendenfreudiger Menschen hat ihm schon oft aus der Verlegenheit geholfen. So hat er die Aktion „Arbol“ also die Baum-Aktion ins Leben gerufen.

Am 12. Oktober, dem spanischen Nationalfeiertag, der auch gleichzeitig der Geburtstag von Padre Antonio ist, startet die Aktion „Arbol“. Wer einen Baum für den Park stiftet, erhält nicht nur eine der abgebildeten Urkunden sondern „sein“ Baum wird auch mit einer Plakette versehen, auf der sein Name steht. Die Preise für die Bäume richten sich nach Größe und Art und beginnen bei 100 Euro. Die Aktion beginnt um 10.00 Uhr, gleich nach dem Morgengottesdienst auf dem Grundstück hinter Santa Rita II.

Interessierte Spender können sich, wenn sie Spanisch sprechen, telefonisch bei der Verwaltung von Santa Rita II melden (Telefon 922 389532; Fax 922 389908). Wer Sprachprobleme hat, kann sich unter Telefon 616 255 955 mit Frau Inga von Plathen, einer der freiwilligen Helferinnen in Verbindung setzen, die gerne weitere Auskünfte erteilt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.