Baubeginn des Südkrankenhauses spätestens Anfang Mai?


© www.fotosaereasdecanarias.com

Das sozialgesundheitliche Zentrum des Nordkrankenhauses soll in etwa zwei Monaten seinen Dienst aufnehmen

Vor über einem Jahr – und bereits damals waren viele versprochene Eröffnungstermine nicht eingehalten worden – kündigte die Regionalregierung die Fertigstellung des dringend erforderlichen öffentlichen Südkrankenhauses in El Mojón bei Los Cristianos für 2012 an.

Doch die Arbeiten wurden in der folgenden Zeit nicht weitergeführt. Nach Angaben des kanarischen Gesundheitsdienstes sollen diese nun endlich wieder aufgenommen und das Krankenhaus 2013 fertiggestellt werden.

Gegenüber einer kanarischen Tageszeitung garantierte Juana María Reyes, Direktorin des kanarischen Gesundheitsdienstes, dass die Bauarbeiten am öffentlichen Südkrankenhaus Ende April oder in den ersten Mai-Wochen wiederaufgenommen würden. Dies hänge davon ab, ob Einwände gegen das letzte noch ausstehende Verfahren – die Beauftragung der Bauleitung und der technischen Führung – eingereicht würden. Dabei handelt es sich um den eigentlichen Krankenhausbau, vergeben an den zeitlich begrenzten Firmenzusammenschluss FCC-Isolux-Cor­san-Syocasa Inarsa für fast 26 Millionen Euro.

Die Arbeiten am sozialgesundheitlichen Zentrum, für das die Inselregierung zuständig ist und das laut Cabildo-Präsident Melchior eigentlich Ende des Jahres seinen Dienst aufnehmen soll, stehen weiterhin still. Von der kanarischen Tageszeitung auf das Thema angesprochen erklärte Reyes, die Regionalregierung werde mit dem Cabildo diesbezüglich sprechen und sich für den Weiterbau und baldige Fertigstellung einsetzen.

Nach Angaben des kanarischen Gesundheitsdienstes soll die erste Bauphase im September 2012 abgeschlossen sein. Das bedeutet, dass bis Ende nächsten Jahres das Zentrum für medizinische Versorgung ausgestattet sein wird und die Bürger Notaufnahme, Radiologie, Laboratorium sowie Sprechstunden mit Fachärzten in den neuen Gebäuden werden nutzen können, die übergangsweise neben dem Bauterrain eingerichtet wurden.

Reyes betonte, dass die Bauunternehmen sich verpflichtet hätten, in 29 Monaten den gesamten Komplex fertiggestellt zu haben, sodass das seit vielen Jahren geforderte und dringend nötige Südkrankenhaus 2013 endlich Realität sein könnte. Nach Fertigstellung des Gebäudes müssten dann nur noch die Krankenzimmer, Kreissäle und Operationssäle eingerichtet werden.

Das Südkrankenhaus soll sich über 23.000 qm auf vier Etagen erstrecken und über 60 Krankenhausbetten verfügen.

Hinsichtlich des sozialgesundheitlichen Zentrums des sich in Bau befindlichen Nordkrankenhauses in Buen Paso bei Icod de los Vinos hatte Inselpräsident Ricardo Melchior im November letzten Jahres erklärt, dieses werde bis Ende der Legislaturperiode, also vor den Wahlen im Mai 2011, den Betrieb aufnehmen.

Sowohl beim Krankenhaus als auch beim sozialgesundheitlichen Zentrum gab es viele Verzögerungen, doch nun erklärte Ricardo Melchior, das gesundheitliche Zentrum werde im Mai den Betrieb aufnehmen. Die öffentliche Ausschreibung zur Ausstattung und Leitung wurde Ende März eröffnet.

José Manuel Govea, Leiter des Instituts für Pflege, Soziales und Gesundheit gab an, anfangs würden 100 Pflegeplätze von zukünftig 250 zur Verfügung stehen. Die 30 Tagesplätze würden im nächsten Jahr dazu kommen. Laut Govea werden – trotz dem guten Fortschritt der Bauarbeiten – Krankenhaus und Zentrum für medizinische Versorgung erst im nächsten Jahr eröffnet werden können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.