Bald schneller und einfacher auf die Südautobahn


© WB

Irreführende Abzweigungen werden verändert

Knapp über drei Jahre ist es her, dass die Erweiterung der Südautobahn (TF-1) zwischen Santa Cruz und dem Industriegebiet von Güimar, sowie der Anschluss von Verbindungsautobahn Nord-Süd (TF-2) zur TF-1 abgeschlossen wurde. Doch die hier gefundene Lösung sorgte für viel Ärger.

An ein und derselben Stelle zweigen drei Spuren in vollkommen verschiedene Richtungen ab (Santa María del Mar – Südautobahn Richtung Süden – Südautobahn Richtung Norden), nur nach einer Kurve und im letzten Moment horizontal ausgeschildert. Mit dem Ergebnis, dass es hier ständig zu Stauungen kommt und Ortsunkundige sich zuhauf verfahren.

Nun kündigte die Inselregierung am 22. März an, das Problem bald zu beheben. Nach Abschluss der Bauarbeiten an der TF-2 im April soll auch der Anschluss an die TF-1 verbessert werden.

Vorgesehen ist, den Anschluss auf zwei Spuren zu erweitern und schon vorher abzweigen zu lassen. Des Weiteren soll eine neue Ausfahrt-straße gebaut werden, die von der TF-2 von Santa Cruz kommend abgeht und nach Santa María del Mar führt, sodass die Anwohner nicht mehr unbedingt über das Geschäftszentrum fahren müssen; dabei handelt es sich um eine lange vorgetragene Forderung der Bewohner. Die andere Abzweigung nach Santa María del Mar und zur Südautobahn Richtung Santa Cruz soll beibehalten werden. Insgesamt will man die verschiedenen Richtungen besser trennen und beschildern..

Für die Bauarbeiten wurden über 2,1 Millionen Euro vom Cabildo und von der Regionalregierung zur Verfügung gestellt. Trotz knapper Kassen wurde das Geld aufgebracht, schließlich handelt es sich bei der TF-2 um eine stark befahrene Straße, die täglich von rund 75.000 Fahrzeugen genutzt wird.

Anfang nächsten Jahres sollen das Vorhaben beendet und die Probleme endlich gelöst sein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.