Badevergnügen für jedermann


Cabildo nimmt Bau neuer öffentlicher Schwimmbäder in Angriff

Die Inselverwaltung von Teneriffa setzt das insulare Schwimmbad-Programm fort und hat den Bau von drei neuen öffentlichen Schwimmbädern beschlossen. In Santa Ursula werden die Bauarbeiten an der städtischen piscina, die längere Zeit stillstanden, fortgesetzt.

Der Leiter des Sportressorts der Insel, Dámaso Arteaga, äußerte den Wunsch, dass dieses Schwimmbad schon Anfang 2010 in Betrieb genommen werden kann. Die Investition in diese Anlage beläuft sich auf knapp drei Millionen Euro.

Die Schwimmbadanlage besteht aus zwei überdachten Schwimmbecken von je 25 x 21 m und 12 x 6 m sowie Zuschauerplätzen. Im Untergeschoss werden Umkleideräume und eine Cafetería untergebracht. Die Pläne umfassen außerdem einen Sauna- und Fitnessbereich, einem Spielbereich für Kinder und Büroräume.

Das große Schwimmbecken wird für Schwimmkurse und andere Programme konzipiert, während das kleinere Becken ausschließlich zur Freizeitnutzung gedacht ist.

Ähnliche Schwimmbäder lässt das Cabildo für 1,8 Mio. Euro in Güímar und für 1,4 Mio. Euro in Tacoronte bauen. Diese beiden letzteren sollen schon in neun Monaten fertig sein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.