Badestrand in Guía de Isora im März fertig


Das drei Mio. Euro teure Projekt wird vom Umweltministerium finanziert

Der neue Sandstrand in der Bucht von Playa San Juan wird voraussichtlich bis Ende März fertig sein. Dies teilte Guía de Isoras Bürgermeister Pedro Martín der Zeitung Diario de Avisos mit.

Ihm sei von der Baugesellschaft Acciona, die für die drei Mio. Euro teure Strandsanierung bzw. Umwandlung vom Kiesel- zum Sandstrand zuständig ist, zugesichert worden, dass die Bauarbeiten in knapp fünf Wochen abgeschlossen sein werden. Finanziert wird das Projekt vom spanischen Umweltministerium.

Dieser Tage wird an der Sandaufschüttung gearbeitet. Der Sand wird aus dem Uferbereich an den Strand geschoben und es war bislang nicht nötig, Sand herbeizuschaffen.  Der etwa ein Kilometer lange Strand soll später noch mit Duschen, Umkleideräumen und Toiletten ausgestattet werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.