Babyboom im Loro Parque


© Wochenblatt

Nach den Seelöwen, Faultieren, Orcas und Affen bekamen jetzt die Raubkatzen Nachwuchs

Im Loro Parque ist ein wahrer Babyboom ausgebrochen. Nachdem erst vor wenigen Wochen ein Faultier-Zwillingspärchen und ein Schwertwal zur Welt kamen, gab es jetzt Nachwuchs im Jaguargehege.

Die Tierparkdirektion freut’s, denn die Geburtenrate ist auf jeden Fall ein Beleg für das Wohlbefinden der Tiere.

Das Jaguarpärchen Negra und Yellow hat zwei Junge bekommen. Die Eltern, die sich erst seit gut einem Jahr kennen, da die zehnjährige Negra erst im Herbst 2009 von einem deutschen Zoo in den Loro Parque auf Teneriffa umzog, verstanden sich auf Anhieb gut. Negra kümmert sich nun liebevoll um ihre beiden Jungen und ist eine beispielhafte Mutter.

Weitere Tierkinder in der großen Loro Parque Familie gibt es bei den Krallenäffchen und den Aras. Besondere Freude bereitet hier die erfolgreiche Nachzucht der vom Aussterben bedrohten Spix und Lear Aras.

Das Orca-Baby, das am 12. Oktober zur Welt kam und für Sensation sorgte, entwickelt sich gut, heißt es aus dem Loro Parque. Unter der aufmerksamen Obhut der Fachleute und Trainer gewinne der junge Schwertwal, der von Hand aufgezogen wird, täglich an Gewicht. Und auch die zwei jungen Seelöwen – von den Facebook-Fans auf die Namen Pedro und Pedrito getauft – wachsen gesund heran und überraschen ihre Pfleger täglich aufs Neue mit ihren Fortschritten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.