Baby-Boom im Loro Parque


© LP

Fünf kleine Stachelrochen geschlüpft

Kurz nach der Geburt von Orca-Baby „Vicky“ feiert der Loro Parque schon den nächsten Zuchterfolg, denn im Aquarium sind fünf kleine Stachelrochen geschlüpft. Damit vergrößert sich die Stachelrochen-Familie des Loro Parque auf 16 Tiere.

Stachelrochen leben in warmen Gewässern und ernähren sich von Weichtieren. Berühmt ist diese Rochenart für ihren langen Schwanz, an dessen Ende sich ein mit Giftdrüsen besetzter Stachel befindet. Doch laut Kurator Xoán Domínguez sind Stachelrochen „sehr zahm, wenn man sie gut behandelt“. Im Loro Parque würde besonderen Wert darauf gelegt, dass die Tiere „ein ganz besonderes Feeling zu ihren Pflegern entwickeln“.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.