Autounfall bei Puerto de la Cruz: Ein Toter und drei Verletzte


Am Sonntag Morgen kam ein Auto auf der Nordautobahn TF-5 in Höhe von Puerto de la Cruz von der Fahrbahn ab. Sofort wurden die Rettungskräfte verständigt und drei Ambulanzen, Feuerwehr und Guardia Civil eilten zur Unglücksstätte. Dort kümmerten sie sich sofort und mit aller Kraft um einen eingekeilten 35-Jährigen, der mit schwerem Gerät von den Feuerwehrmännern befreit werden musste.

Leider kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Die Mitfahrer hatten viel Glück und kamen glimpflich davon. Eine 22-Jährige erlitt eine Verletzung am Schlüsselbein, eine junge Frau im selben Alter ein leichtes Trauma am Bein und ein weiterer männlicher Mitfahrer wurde aufgrund von Hautabschürfungen und einem Nervenzusammenbruch behandelt.

Während die jungen Frauen in das Universitätskrankenhaus von La Laguna eingeliefert wurden, brachte man den Mann zur weiteren Behandlung in das Hospital Bellevue in Puerto de la Cruz.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.