Autoeinbrecher am Teide geschnappt


© WB

Der Guardia Civil ist vor wenigen Tagen die Festnahme eines Mannes und einer Frau gelungen, die auf der Zufahrtsstraße zum Teide-Nationalpark systematisch Touristen bestohlen haben.

Die Serien-Autoeinbrecher wurden auf einem Parkplatz beim Aussichtspunkt von Montaña Samara am Rande der TF-38 von Boca Tauce nach Chio dingfest gemacht und es wurden gestohlene Gegenstände sichergestellt. Auch das Fahrzeug, mit dem sie unterwegs waren, wurde beschlagnahmt.

Die Polizei ist bemüht, durch eine strengere Überwachung der Teide-Zufahrtsstraßen der in den letzten Monaten erheblich gestiegenen Zahl von Autoeinbrüchen entgegenzuwirken. Besucher des Nationalparks sind zur Vorsicht aufgerufen. Erst kürzlich sorgte ein gewaltsamer Diebstahl im Nationalpark für Aufsehen. Einem Touristen wurde beim Pinkeln an einem Parkplatz die Gürteltasche gestohlen. Die Diebin hatte sich ihrem Opfer von hinten genähert und die Tasche vom Körper gerissen. Der Mann rannte ihr noch nach und erreichte das Auto, in dem eine Komplizin wartete. Laut Medienberichten hielt er sich am Autofenster fest und zog sich leichte Verletzungen zu, als der Wagen losfuhr.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.