Auszeichnung für „La Jaquita“-Strand


© Ayuntamiento Guia de Isora

Nach der Verschönerung ein beliebtes Ziel für Einheimische und Urlauber

Seit 2007 arbeitet das Rathaus von Guia de Isora an dem Verschönerungsprojekt des Strandes La Jaquita. 2009 wurde das endgültige Projekt verabschiedet, und 2012 begannen die Arbeiten.

Die Meerespromenade wurde um  mehr als einen Kilometer verlängert, Grünflächen und schattenspendende Bäume angepflanzt. Umkleidekabinen, behindertengerechte Toiletten und auch ein Kiosk gehören zu dem neuen Bild der Uferpromenade.

Der schwarze Sandstrand gewann an Größe, 25 Meter in der Länge und 15 Meter in der Breite. Ein Bademeister gewährleistet die Sicherheit der  Schwimmer. Seit 2013 ist die neue Promenade ein beliebtes Ziel für viele Einheimische und Urlauber. 

Nun wurde der Strand mit dem „Agustin-de-Betancourt-Preis“ ausgezeichnet. Dieser Preis ist nach dem aus Puerto de la Cruz stammenden Ingenieur Agustin de Betancourt (1758-1825) benannt, der nach seinem Studium in Madrid für die spanischen Monarchen tätig und bis zu seinem Tod in Russland weltweit für seine Forschungsarbeiten und den Zivilbau bekannt war.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.