„Aus Geben wächst Segen“ auch im dritten Jahr erfolgreich


© Wochenblatt

Wochenblatt-Leser helfen

Dies war die erste Ausgabe der Spendenseite „Aus Geben wächst Segen“ mit der das Wochenblatt im November 2009 seine Spendenaktion ins Leben gerufen hat.

In den vergangenen zweieinhalb Jahren sind dank der Großherzigkeit unserer Leser und Freunde mehr als 52.000 Euro zusammengekommen, mit denen wir immer wieder Hilfe geleistet haben. Oft konnten wir kurzfristig einspringen, wenn in einem der sozialen Speisesäle die Vorräte ausgingen und Not am Mann war oder wenn es darum ging, der Kindertagesstätte aus einem finanziellen Engpass zu helfen.

Unsere Aktion verfolgt nach wie vor das Ziel, kanarischen Familien zu helfen, die Opfer der Wirtschaftskrise geworden sind und ihren Arbeitsplatz verloren haben. Die deshalb ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten, ja nicht einmal Lebensmittel kaufen können. Weiterhin möchten wir immer dort mit einer Spende einspringen, wo schnelle Hilfe nötig ist.

Als wir seinerzeit mit unserer Idee, eine Spendenaktion für notleidende Familien ins Leben zu rufen, an den Präsidenten des Cabildos, Ricardo Melchior, herantraten, war er hellauf begeistert. Spontan beschloss er, für diese ungewöhnliche Art der Nachbarschaftshilfe die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Unsere Leser haben uns in all der Zeit nicht nur mit großzügigen Spenden unterstützt, sondern auch mit einer Menge origineller Idee dazu beigetragen, dass unser Spendenkonto gewachsen ist, und so konnten wir Ende Januar dieses Jahres voller Stolz und Freude melden, dass wir sozusagen die Schallmauer durchbrochen und die 50.000 Euro-Marke überschritten haben. Eine Summe, wie wir sie uns niemals hätten träumen lassen.

Viele unserer Leser, Residenten, aber auch Urlauber, die nur für kurze Zeit auf der Insel waren, fanden unsere Aktion unterstützenswert und spendeten spontan einen Betrag. Andere konnten sich für eine Patenschaft erwärmen und zahlen seither monatliche Beträge auf unser Spendenkonto ein.

Es gab schon Konzerte und Veranstaltungen zugunsten unserer Aktion und nicht zu vergessen die lieben Menschen, die sich statt eines Geburtstagsgeschenks eine Spende für die Aktion „Aus Geben wächst Segen“ gewünscht haben. Beträchtliche Summen sind schon auf diese Weise zusammengekommen. Allein im Laufe eines Jahres konnten wir uns über fast dreitausend Euro freuen, die bei Geburtstagsfeiern für unsere Aktion „geschenkt“ wurden.

Diese Resonanz, die glücklicherweise nicht abgenommen hat, macht uns Mut, weiterzumachen, denn die Not bei den Menschen hier auf der Insel hat bedauerlicherweise nicht abgenommen, sondern inzwischen auch Bevölkerungsgruppen erreicht, die bislang zur Mittelklasse zählten.

Ihre Spende, lieber Leser, lieber Freund des Wochenblatts wird noch dringender benötigt als je zuvor. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin und helfen Sie uns, Not zu lindern.

Dafür schon im Voraus ein ganz dickes Dankeschön.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.